Skip to Content

Dieser Hund konnte nicht aufhören, seine neue Besitzerin zu umarmen, nachdem er aus misshandelnder Hand gerettet wurde

Dieser Hund konnte nicht aufhören, seine neue Besitzerin zu umarmen, nachdem er aus misshandelnder Hand gerettet wurde

Der Verlust eines geliebten Hundes zerreißt das Herz. Keine Vorbereitung kann einen auf den schmerzhaften Abschied vorbereiten. Man grübelt, ob man genug getan hat, ob man der richtige Mensch für ihn war. Nichts kann den Schmerz vollständig heilen, doch manchmal findet man Trost auf unerwarteten Wegen.

Für die Familie McCraw brachte dieser Trost die Form eines geretteten Hundes, der überwältigt war vor Freude, sie kennenzulernen.

Darf ich vorstellen: Maggie

Weißer Hund umarmt Frau
Quelle: TikTok

Nach dem schmerzhaften Verlust ihres geliebten Hundes Mischka an Krebs war die Familie McCraw tieftraurig.

In dieser schweren Zeit kam Maggie in ihr Leben und sie spürten sofort, dass sie ein Teil ihrer Familie werden sollte.

Halfway There Rescue organisierte ein Treffen, das sich als wahrhaft heilend herausstellte.

McCraw teilte The Dodo mit: „Sie hat mein Herz im Sturm erobert. Wir hatten unseren geliebten Mischka einige Monate vor dem Treffen mit Maggie verloren. Ich hatte nur ein Kennenlernen im Sinn und dachte nicht, dass ich schon bereit für einen neuen Hund wäre.“

@pittiesfromheaven This was Demi (now Maggie) meeting her new dad for the very first time. It's like they had known each other for years ❤️😍 this is why we foster. This is the moment a neglected dog becomes part of a family #pitbullsoftiktok #rescuedogsoftiktok #fosterpuppiesoftiktok #adoptdontshop #loveatfirstsight ♬ It Had To Be You – Frank Sinatra

Mary und ihr Ehemann Mark verliebten sich augenblicklich in den neuen Familienzuwachs. Schon bei ihrer ersten Begegnung zeigte Maggie ihre ganze Zuneigung, und es schien, als wären sie füreinander bestimmt.

Maggie umarmte die ganze Zeit ihren neuen Menschenpapa, als Dankeschön dafür, dass sie gerettet wurde.

Maggies Geschichte

Weißer Hund blickt in die Kamera
Quelle: The Dodo

Die McCraws waren schockiert, als sie erfuhren, dass Maggie von ihren vorherigen Besitzern misshandelt worden war und nur zur Zucht gehalten wurde. Als sie „nicht mehr gebraucht“ wurde, ließ man sie einfach im Stich.

Nach ihrer Rettung kam sie zu Andra Mack in eine Pflegefamilie, wo sie lernte, Menschen wieder zu vertrauen.

Mack erklärte: „Sie wurde zu einem der liebsten Hunde, die wir je hatten. Als Maggie ihren neuen Papa traf, sahen mein Mann und ich uns an und wussten sofort: Das passt. Es war wie in einem Film.“

Nun war es an der Zeit für Maggie, in ihr für-immer-Zuhause  zu ziehen, und die McCraws waren mehr als bereit, sie aufzunehmen.

Mann und Frau mit Hund an der Leine
Quelle: The Dodo

Sogar Mack spürte ihre tiefe Verbundenheit und sagte: „Sie waren einfach füreinander bestimmt. Der Sonnenstrahl im Video lässt mich glauben, dass ihr verstorbener Hund Mischka dieses Treffen beobachtet und lächelt.“

In solchen Momenten sind wir dankbar für die wunderbaren Menschen, die einem bedürftigen Hund helfen und ihm ein liebevolles Zuhause schenken. Ich wünsche ihnen alles Gute auf ihren gemeinsamen neuen Wegen.