Skip to Content

Hund trächtig – Juhuu, Welpen im Anmarsch!

Hund trächtig – Juhuu, Welpen im Anmarsch!

Wenn dein Hund trächtig ist, dann ist viel im Haus los. Hundebesitzer sind aufgeregt und wollen die Welpen willkommen heißen, was aber gar nicht so leicht ist.

Viele Hundebesitzer kennen sich mit der Paarung und Trächtigkeit des Hundes nicht so aus. In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du die optimale Paarungszeit bestimmen kannst und auf welche Art du die Trächtigkeit bei der Hündin feststellen kannst.

Wir zeigen dir ebenfalls, wie lange die Trächtigkeit bei Hunden dauern kann und wo du aufpassen musst.

Um alle möglichen Komplikationen und Stress während der Trächtigkeit bei deinem Hund zu vermeiden, haben wir diesen Prozess Woche für Woche beschrieben und dir einen Trächtigkeitskalender für deinen Vierbeiner zusammengestellt.

Läufigkeit

Hund zu Hause

Wenn du eines dieser Symptome bei deiner Hündin bemerken solltest, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sie läufig ist.

1. Verhaltensveränderung – sie ist unruhig und lässt Rüden an sich heran

2. Häufiges Urinieren und Markierung des Territoriums

3. Schwellung der Vulva

4. Blutiger Scheidenausfluss – dauert in der Regel 15 bis 20 Tage

Wenn eine Hündin läufig ist, dann kommt es zu einer Östrogen-Steigerung, was wiederum zum Eisprung führt. Das bedeutet, wenn sich die Hündin paart, kann sie trächtig werden.

Bei Hündinnen tritt die Läufigkeit normalerweise zweimal im Jahr ein, ungefähr alle 5 oder 7 Monate. Die erste Läufigkeit findet statt, wenn die Hündinnen ausgewachsen sind.

Bei kleineren Rassen geschieht das nach 6 Monaten, wobei es bei größeren Rassen bis zu einem Jahr dauern kann.

Eisprung und blutiger Ausfluss

Gelangweilter junger Golden Retriever Hund unter hellgrauem Plaid

Der Eisprung bezeichnet die fruchtbaren Tage bei Hündinnen. Normalerweise erfolgt er 10 oder 13 Tage nach Beginn der Läufigkeit bzw. nach dem Auftreten des blutigen Ausflusses.

Doch dieser Prozess kann sich von Hündin zu Hündin unterscheiden. Manchmal kann er nach dem 5. Tag auftreten und bis zum 18. Tag dauern.

Das heißt, wenn du züchten möchtest, ist es wichtig, den Progesteronspiegel zu bestimmen, damit du genau weißt, wann die Hündin ihre fruchtbaren Tage hat.

Während dieser Zeit ist die Hündin für Rüden attraktiv, und lässt sie an sich heran.

Deckung

Zwei schöne, süße und schöne Chihuahua-Hunde liegen

Zu Beginn der Läufigkeit kann sie eher abweisend sein. Nachdem die Hündin ihn an sich heranlässt, versucht der Rüde, sie zu decken.

Sieh zu, dass du für die Hunde ein ruhiges Umfeld schaffst, damit sie sich erstmal kennenlernen. Letztendlich kann die Deckung stattfinden.

Doch du musst wissen, dass sogar nach einem erfolgreichen Deckakt, die Hündin nicht automatisch trächtig werden muss.

Der Zeitpunkt der Deckung und die Qualität der Spermien spielen hier eine große Rolle.

Wie erfährt man, dass die Hündin trächtig ist?

Hund vor der Haustür

Leider kann man bei Hunden keinen normalen Schwangerschaftstest machen. Doch es gibt andere Methoden, wie man Trächtigkeit bei Hunden feststellen kann.

Hunde trächtig – Anzeichen:

– Scheidenausfluss einen Monat nach der Paarung
– Zitzen des Hundes sind leicht angeschwollen und sondern halbtransparente Flüssigkeit ab
– häufiges Erbrechen
– Hündin nimmt an Gewicht zu
– der Bauch wird größer

Erst nach 21 Tagen der Trächtigkeit ist der Tierarzt in der Lage, die Trächtigkeit zu 100 Prozent zu bestätigen. Er tut das durch eine Hormonbestimmung.

Durch diese wird ein Hormon namens Relaxin nachgewiesen. Das bestätigt die Trächtigkeit der Hündin.

Eine andere Methode, die der Tierarzt anwenden kann, ist nach dem 21. Tag den Unterleib abzutasten.

Falls er eine Verdickung der Gebärmutter und kleine Erhebungen entdeckt, kann es sein, dass der Hund trächtig ist.

Diese Methode ist aber nicht zu 100 Prozent sicher, weil es zu falschen Diagnosen kommen kann, wenn der Hund übergewichtig oder nervös ist.

Sollte dein Hund trächtig sein und du es nicht wissen solltest, kann der Arzt nach 25 Tagen mit einem Stethoskop oder EKG eine Untersuchung machen, die die Herzschläge der Welpen nachweisen kann.

Die sicherste Methode von allen ist eine Ultraschalluntersuchung. Sie belastet den Hund nicht und ist ab dem 23. Tag möglich.

Die beste Art, um die Anzahl der Welpen zu bestimmen, ist aber durch eine Röntgenuntersuchung.

Sie lässt den ganzen Bauchbereich des Hundes erleuchten und macht die Welpen sichtbar.

Wie füttert man trächtige Hunde?

Schwangere Neufundländer im Hintergrund der abgefallenen Blätter

In den ersten paar Wochen braucht der Hund keine spezielle Ernährung oder Futterzusatz.

Erst nach der sechsten Woche, wenn sich die Welpen im Mutterleib weiterentwickelt haben, braucht die Mutterhündin zusätzliche Nährstoffe, damit das Wachstum der ungeborenen Welpen problemlos laufen kann.

Am besten wäre es, wenn du auf Welpenfutter umsteigen würdest. Die Futtermenge solltest du auch Woche für Woche um etwa 10 Prozent erhöhen. Trächtige Hunde brauchen sehr viele Proteine und Minerale.

Das heißt, die Hündin sollte gegen Ende der Trächtigkeit bis zu 60 Prozent mehr Nahrung kriegen als sonst.

Ganz zum Schluss kannst du wieder auf das normale Hundefutter wechseln und dem Hund mehrmals am Tag eine kleine Futtermenge geben.

Vorbereitung auf die Geburt der Hundewelpen

Schwangere Mops Hund auf Holzboden legen

Normalerweise erfolgt die Geburt in der Zeit vom 61. bis zum 63. Tag der Schwangerschaft. Aber manchmal kann diese Zeit etwas länger dauern.

Wenn du feststellen solltest, dass die Geburt der Hündin sich hinauszögert und die erwartete Frist abgelaufen ist, solltest du in ständigem Kontakt mit deinem Tierarzt sein und ihn über den Zustand der Hündin informieren.

Falls sich die Hündin nicht gut fühlt, und ihre Geburtsfrist abgelaufen ist, ist professionelle Hilfe erforderlich.

Wenn der Hund trächtig ist, und nach sehr langer Zeit keine Geburtssymptome erkennbar sind, können bestimmte Komplikationen auftreten, die sowohl die Mutterhündin als auch die Welpen in Lebensgefahr bringen.

Bei größeren Würfen besteht die Möglichkeit, dass die Hündin nicht genug Milch produzieren kann, weswegen du sicherheitshalber Muttermilchersatz beschaffen solltest.

Außerdem solltest du alte Handtücher bereithalten. Es kann passieren, dass die Hundemutter Hilfe brauchen wird, die Welpen sauberzumachen.

Besonders, wenn sie Welpen zum ersten Mal zur Welt bringt.

Die Geburt

Hundewelpen Jack Russell Terrier direkt nach der Geburt

Als Hundebesitzer fragst du dich bestimmt, wie du wissen kannst, dass die Zeit der Geburt näher rückt? Wie stellt man den Geburtstermin fest?

Zum Glück gibt es bestimmte Zeichen, die darauf hinweisen können, wenn es so weit ist. Eines dieser Zeichen ist das Verhalten der Hündin.

Sie wird unruhig und hat kaum Appetit. Außerdem variiert die Körpertemperatur vor der Geburt.

Wenn du nach dem 56. Tag die Temperatur dreimal täglich misst, erhältst du einen Einblick in die Schwankungen der Körpertemperatur.

So kannst du leicht herausfinden, wann die Geburt stattfindet.

Vor der Geburt sinkt die Temperatur um 0,5 bis 1,5 °C ab. Sobald du merkst, dass es eine deutliche Temperaturdifferenz gibt, kannst du dir sicher sein, dass die Geburt in den nächsten 12 bis 24 Stunden stattfinden wird.

Wenn es so weit ist, fängt sich die Hündin an der Scheide zu lecken an.

Wenn die Wehen einsetzen, kann der Hund zittern oder hecheln. Die Geburt des ersten Welpen ist die schwierigste von allen.

Wenn ein schleimiger Ausfluss kommt, bedeutet das, dass die Fruchtblase geplatzt ist und dass der erste Welpe in der nächsten halben Stunde kommen sollte.

Wenn die Hündin gut presst, kann die Zeit zwischen der Geburt von zwei Welpen bis zu 30 Minuten betragen.

Wenn die Hündin jedoch unerfahren ist, dauert diese Zeit etwas länger.

Normalerweise kommt erst ein Welpe raus, mit Schleim bedeckt, zusammen mit der Fruchtblase.

Die Mutterhündin beißt die Blase und die Nabelschnur auf und leckt den Welpen sauber. Bei den folgenden Welpen, die rauskommen, wird der Prozess wiederholt.

Wie du bei der Geburt behilflich sein kannst

Besitzer streichelt sanft ihren Hund

Falls dies die erste Geburt deiner Hündin ist, kommt es oft vor, dass sie nicht weiß, was sie tun soll. Hat sie sich überanstrengt und weiß nicht mehr weiter, musst du zu Hilfe kommen.

Hat sie eines der Kleinen noch nicht sauber geleckt, kannst du den Schleim mithilfe der Handtücher, die du vorbereitet hast, wegmachen.

Nachdem die Hundewelpen sauber sind, brauchst du nur noch die Nabelschnur zu durchtrennen und die Welpen neben die Mutter zu legen.

Wenn die Geburt zu Ende ist, kannst du die frisch gebackene Hundemutter mit ihren Kleinen alleine lassen.

Lass ihr Zeit, sich auszuruhen und sich selbst um die Neugeborenen zu kümmern.

Ach ja, herzlichen Glückwunsch zur erfolgreichen Geburt!

Wie lange ist ein Hund trächtig?

süßer schwangerer Hund lügt

Die Trächtigkeitsdauer beträgt etwa 60 Tage oder 9 Wochen. In dieser Zeit entwickelt sich ein Welpe von Zellen zu einem perfekt geformten kleinen Hund, der bereit ist, auf die Welt zu kommen.

Wenn du bald Welpen in deinem Haus erwartest, bieten wir dir diesen kurzen Überblick über die Trächtigkeit bei Hunden nach Wochen.

So kannst du dich auf das vorbereiten, was dich erwartet.

Hund trächtig – Dauer: Trächtigkeitskalender

Pudelhund liegt und schläft unter der Decke im Bett

Hier hast du einen Überblick über den Wochenverlauf. So behältst du alles schön im Blick.

Erste Woche

Sobald die Paarung erfolgreich abgelaufen ist, beginnt der Countdown. Die Trächtigkeit verfolgst du seit dem Eisprung, vergiss aber nicht, die Körpertemperatur der Hündin täglich zu messen.

Ein Hund kann wie Menschen zwar nicht gleich am ersten Tag der Trächtigkeit Anzeichen von Übelkeit zeigen.

Ein leicht rosa Ausfluss kann aus der Vulva austreten, ist jedoch kein Grund zur Sorge.

Du musst auf Anzeichen möglicher Infektionen achten, denn sie können während der Paarung sehr leicht übertragen werden.

In der ersten Woche kannst du deine Hündin gleich füttern wie immer.

Führe aber während der Schwangerschaft deines Hundes keine Flohbehandlungen durch, denn die können zu Komplikationen führen.

Zweite Woche

In der zweiten Woche wachsen und trennen sich die Zellen, aus denen sich die Welpen entwickeln.

Kleine Embryonen steigen in die Gebärmutter und bleiben dort bis zum Ende der Schwangerschaft. Du fütterst den Hund immer noch wie gewohnt und gehst mit ihm spazieren.

Dritte Woche

schwangerer Labrador Retriever isoliert auf Weiß

Die Embryonen nisten sich in die Gebärmutter ein, um alle Nährstoffe, die sie für ihre Entwicklung benötigen, zu erhalten.

Föten sind in dieser Zeit 1 cm groß. Setze die gewohnte Ernährung und das Laufprogramm fort.

Wenn du jedoch feststellst, dass der Appetit deines Hundes zugenommen hat, musst du die Futtermenge erhöhen.

Bedenke, dass die Mutterhündin nicht nur sich, sondern auch noch die Welpen in ihr ernähren muss.

Vierte Woche

Diese Woche gilt als die empfindlichste Schwangerschaftswoche, in der Welpen anfällig für Verletzungen sind und bestimmte Defekte entwickeln können.

Die Zitzen des Hundes können anschwellen und es kann ein leichter, klarer Ausfluss aus der Vulva austreten.

In dieser Woche solltest du auf Spielen mit deinem Hund lieber verzichten sowie auf sehr anstrengende und lange Spaziergänge.

Es wäre von Vorteil, wenn du dich mit einem Tierarzt konsultieren würdest, ob du Nahrungsergänzungen auf den Speiseplan der trächtigen Hündin setzen solltest.

Am Ende der vierten Woche kann ein Tierarzt oder ein erfahrener Züchter die Anwesenheit eines Welpen durch leichtes Abtasten des Abdomens feststellen.

Die Augen und die Wirbelsäule des Fötus beginnen sich zu entwickeln und sind jetzt um 1,5 cm gewachsen.

Die fünfte Woche

französische Bulldogge auf der Straße

In dieser Zeit erhöht sich die Menge an Fruchtwasser in der Gebärmutter zum Schutz der Welpen. Deswegen wirst du sie wahrscheinlich auch nicht mehr spüren können.

Außerdem ist sie weniger empfindlich, und die Aussichten, dass sie Schwierigkeiten bei der Entwicklung haben werden, sind sehr gering.

Es werden einzelne Finger gebildet sowie Krallen und Schnurrhaare.

In dieser Zeit formt sich auch das Geschlecht. Wenn du also nicht abwarten kannst, und erfahren willst, wie viele männliche und weibliche Welpen da sind, kannst du zu einem Tierarzt gehen und eine Ultraschalluntersuchung machen.

Wie du sicherlich bemerken konntest, hat die trächtige Hündin deutlich zugenommen.

Falls du es noch nicht gemacht hast, solltest du ihr ihre Futterrationen unbedingt erhöhen.

Er reicht aus, wenn du sie mehrmals täglich mit kleinen Mengen füttern würdest.

In den Fressnapf kannst du sogar Welpenfutter reinmischen, weil es viel mehr Kalorien hat, als das Erwachsenenfutter.

Die sechste Woche

Der Bauch deines Hundes wächst täglich und die Schwangerschaft ist deutlich zu sehen. Das Gesäuge der trächtigen Hündin wird immer dunkler.

In dieser Zeit beginnen die Welpen Pigmente und Markierungen zu entwickeln. Diese bestimmen dann später ihre Fellfarbe und ihr Aussehen.

Empfehlenswert ist es, die Futtermenge zu erhöhen sowie den Anteil an Welpenfutter im Napf. Multivitamine in das Hundefutter einzumischen, wäre auch gut.

Falls du dir noch keinen Platz ausgesucht hast, wo die Welpen zur Welt kommen sollen, ist es höchste Zeit, das zu machen.

Du kannst einen Hundekorb oder ein Hundebett vorbereiten, damit es die Welpen schön und gemütlich haben, wenn sie auf die Welt kommen.

Unsere Wahl
lionto by dibea Hundebett
76,95€
  • Größe: Ø 120 cm Außendurchmesser (4XL)
  • Material: Stoff
  • Farbe: Dunkelgrau
  • Artikelmaße L x B x H: 120 x 120 x 24 cm
12/31/2021 02:56 am GMT
Unsere Wahl
RM E-Commerce Hundekorb
59,50€
  • Größe: L
  • Material:Rattan
  • Farbe: Grau
  • Artikelmaße L x B x H: 83 x 62 x 22 cm
12/31/2021 03:27 am GMT

Gewöhne deinen Hund langsam daran, in dem Hundekorb zu schlafen. Mit ein paar clever eingesetzten Leckerlis wirst du das schon schaffen.

Die siebte Woche

Chihuahua schwanger

In der siebten Woche wirst du merken, dass dem Hund die Haare am Bauch ausfallen. Das ist sozusagen eine Vorbereitung auf die Geburt.

Die Welpen entwickeln sich immer weiter und sind inzwischen fast vollständig entwickelt.

Am Ende der siebten Woche kann das Welpenfutter wegfallen und du kannst die Hündin ganz normal füttern. Allerdings solltest du sie so viel wie möglich essen lassen.

So wird ihr Körper dazu gebracht, das im Welpenfutter enthaltene Calcium zu lagern.

Die achte Woche

Von nun an können die Welpen jederzeit auf die Welt kommen, also heißt es aufpassen! Reduziere die Aktivität auf ein Minimum und füttere deinen Hund gut.

Du wirst merken, dass die Schwangerschaft deiner Hündin kurz bevor steht. Sie wird unruhig und beginnt, ihr Spielzeug in den Korb zu bringen und auf dem Boden zu scharren.

Wenn sich die Hündin hinlegt, kannst du fühlen und meistens auch sehen, wie sich der Welpe unter der Haut bewegt.

Am Ende der achten Woche beginnt die Produktion von Kolostrum. Die Milchproduktion beginnt kurz danach.

Die neunte Woche

Es ist fast so weit! Der Moment der Geburt ist sehr nah! Deswegen musst du gut vorbereitet sein. Dein Hund hat es sich längst in seiner Wurfkiste bequem gemacht.

Während sich die trächtige Hündin auf die Geburt vorbereitet, wird sie wahrscheinlich leiser und zurückgezogener sein als sonst.

Um den genauen Zeitpunkt der Geburt festzustellen, musst du ihr, wie schon erwähnt, mehrmals am Tag die Körpertemperatur messen.

Abschließende Gedanken

Denk daran, dass die erste Trächtigkeit und Geburt, für eine Hündin sehr emotional sein kann.

Ermögliche ihr alles, damit sie sich bequem und wohlfühlt, bis die Zeit gekommen ist, und sie die Kleinen auf die Welt bringt.

Glaube mir, es erwartet dich eine sehr schöne Zeit mit viel Liebe, Lachen und Bellen!

Hund trächtig - Juhuu, Welpen im Anmarsch!

Hund trächtig - Juhuu, Welpen im Anmarsch!

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Bitte beachten Sie unsere vollständige Offenlegung für weitere Informationen.

URL

Sunday 16th of January 2022

... [Trackback]

[...] Informations on that Topic: hundemedia.com/hund-traechtig-tipps/ [...]