Skip to Content

Der Dansk Svensk-Gardhund – Rasseportrait

Der Dansk Svensk-Gardhund – Rasseportrait

Es kann sein, dass der Dansk Svensk-Gardhund (auf Englisch auch als Danish-Swedish Farmdog oder Dansky bezeichnet) eigentlich bekannter wäre, wenn man ihn nicht mit dem Jack Russell Terrier verwechseln würde, da ihr Aussehen sehr ähnlich ist, doch die beiden Hunderassen haben nicht so viel gemeinsam.

Dieser freundliche und fröhliche Hund gehört der Kategorie “Pinscher” an. Mit seiner Intelligenz erstaunt er auch im Hundesport. Wir bringen dir seine Geschichte näher! 🙂

Geschichte und Zucht des Dansk Svensk-Gardhundes

der dansk svensk gardhund im gras

Der Dansk Svensk-Gardhund oder auch auf Deutsch genannt Dänisch-Schwedischer Farmhund, Dänisch-Schwedischer Hofhund oder auch Danski, ist eine von der FCI anerkannte dänisch-schwedische Hunderasse. Der Danski gehört zu der FCI-Gruppe 2 und zwar Sektion 1.1.

Auf seine Anerkennung hat man lange gewartet. 1987 wurde der Danski national als Rasse anerkannt, im dänischen und schwedischen Kennel-Club gezüchtet und 1989 auf der Welthundeausstellung in Kopenhagen das erste Mal öffentlich vorgestellt. Die FCI hat die Rasse inoffiziell im Jahr 2008 anerkannt und offiziell erst 2019 in ihren Index aufgenommen.

Diese Rasse wurde auf dem dänischen Seeland und südschwedischen Gebiet gezüchtet. Die Züchter haben großen Wert auf die Gesundheit und Robustheit gelegt.

Der Dänisch-Schwedische Farmhund ist mit den Terriern auf eine gewisse Art verbunden. Doch inwiefern dieser Anteil des Terrierbluts eine bedeutsame Auswirkung hat, ist bislang nicht genau einschätzbar.

Wenn sie nicht direkt mit den Terriern verwandt sind, sind sie ihnen charakterlich ähnlich oder nur durch das Aussehen? Wie ist das Verhalten des Danski und wie sind seine Charaktereigenschaften?

Welche Charaktereigenschaften hat ein Dänisch-Schwedischer Farmhund?

braun und weiss dansk svensk gardhund

Dieser kleine, selbstbewusste und liebenswerte Hund ist außerhalb von Schweden und Dänemark nicht so bekannt.

Ein Dänisch-Schwedischer Farmhund ist ein fröhlicher, quirliger, lernfreudiger und intelligenter Hund. Die meisten sagen, dass er einen makellosen Charakter hat.

Es handelt sich hier um keinen Sofahund, sondern um einen sportlichen und aktiven Vierbeiner, der für verschiedene Hundesportarten wie Agility, Flyball, Dogdance oder Turnierhundesport geeignet ist. Er ist besonders fröhlich, wenn er mit seinen Besitzern etwas unternehmen darf, egal, ob es sich um Sport oder einfach lange Spaziergänge handelt. Der Danski ist besonders ausdauernd, lange Wanderungen machen ihm sicher auch Spaß.

Er ist dazu noch ein guter Wachhund und ist oft in der Rolle eines Hauswächters. Er bellt, wenn er unbekannte Personen sieht, so kündigt er an, dass sich jemand in der Nähe des Hauses herumtreibt. Aber ohne Grund bellt er selten, so hat man auch mit den Nachbarn keine Probleme. Der Danski ist auch wegen seines guten Geruchssinnes hervorragend als Fährtenhund oder als Rettungshund geeignet.

Ihn kennzeichnet seine Lebhaftigkeit, die auf keinen Fall etwas mit Nervosität zu tun hat. Aggressiv ist er keinesfalls. Er versteht sich gut mit anderen Hunden und Tieren und gegenüber Menschen ist er auch nicht aggressiv.

Sie sind als Hundefreunde unkompliziert, was man sich ja auch bei einer Freundschaft wünscht. Einerseits ist er freundlich und verschmust, andererseits aktiv verspielt. Was soll man sagen, er kann alles sein, so erobert er langsam immer mehr die Herzen der Deutschen. 🙂

Der Dänisch-Schwedische Farmhund ist wegen seiner hohen Intelligenz leicht zu erziehen. Das ist nur ein Beispiel, wie er sich vom Jack Russell Terrier unterscheiden lässt. Was unterscheidet ihn noch von diesem Rassehund? Da viele sie voneinander nicht unterscheiden können, haben wir dir ein paar wichtige Unterschiede aufgelistet.

Was unterscheidet den Dansk Svensk-Gardhund vom Jack Russel?

der dansk svensk gardhund aussen

Beim Jack Russel Terrier ist eins sicher, ein Schmusehund ist er nicht. Ein dänischer Bauernhund kann hingegen sportlich wie auch liebenswert sein.

Durch Geduld zeichnet sich der Jack Russel auch nicht aus. Der Danski ist sehr geduldig und damit auch leichter zu erziehen.

Seine Zähne zeigt der Jack Russel auch sehr gerne, egal, ob es sich um andere Hunde, unbekannte oder bekannte Personen handelt, er hat halt eine starke Persönlichkeit und seine Erziehung braucht deshalb fachkundiges Wissen. Hingegen braucht man nicht so viel Aufwand bei der Erziehung des Dänisch-Schwedischen Farmhundes.

Wegen seines Temperaments und Willens der Stärkere zu sein, können Schwierigkeiten bei der Erziehung des Jack Russells vorkommen. Auch ein normaler Spaziergang könnte mit ihm schwierig werden. Er möchte mit seinem Eigensinn auf jeden Fall dem Herrchen seine Meinung deutlich sagen: “Ich zeige, wo es langeht.” 🙂

Bei unserem Danski ist der Wunch nach Macht viel geringer als beim Jack Russel. Er hat auch einen Bewegungsdrang, aber ihn kann man leichter beschäftigen. Körperliche und intellektuelle Beschäftigungen brauchen beide.

Wenn du ein Anfänger bist, würde ich dir lieber den Danski empfehlen, der schon fast so aussieht wie der Jack Russel Terrier, aber geduldiger und leichter zu erziehen ist. Wenn du dir nicht sicher bist, wie du es schaffen kannst, deinen neuen Welpen einzugewöhnen, hier haben wir dir eine optimale Tagesroutine eines Welpen beschrieben.

Der Danski ist ein liebevoller Familienhund, dessen Äußeres man auch bewundern kann.

Aussehen des Dansk-Svensk Gårdshund

der dansk svensk gardhund sitzt in blattern

Er wird häufig wegen seines Aussehens mit dem Jack Russel Terrier oder einem Glatthaar-Kromfohrländer verwechselt, obwohl der Dansk Svensk Gardshund aber verwandter mit den Pinschern ist, als mit den Terriern.

Die FCI ordnet ihn als Farm- und Gesellschaftshund in die Gruppe 2 Pinscher und Schnauzer ‒ Molosser – Schweizer Sennenhunde ein, und zwar in die Sektion 1.1 Pinscher. Den Dansk Svensk Gardhund ordnet man zwar den Pinschern zu, er ist aber zu Fremden gegenüber fröhlich und offen, was einen großen Unterschied ausmacht.

Sein Körper ist kompakt, seine Kruppe etwas gerundet, und sein Bauch etwas hochgezogen. Sein Fell ist bedeckt mit farbigen Flecken, womit er auch ein bisschen an den Foxterrier erinnert. Der Rassestandard beschreibt sein Fell als überwiegend weiß mit verschiedenfarbigen Flecken, die schwarz, braun, beige oder loh sein können. Das Haar ist kurz und glatt.

Einen Haarwechsel gibt es auch bei diesem Hund im Frühling oder im Herbst, nur ist er vielleicht nicht so zu bemerken, sodass viele sagen, dass er nicht haart.

Der dreieckige Kopf ist klein im Verhältnis zum Körper und ist sozusagen pinschertypisch. Seine Ohren sind vom Kopf herunterfallend.

Wenn du gerne reist, dann ist seine Größe auch praktisch. Ein Kleinwagen genügt, um ihm Raum zu geben. Zwischen 32-35 cm beträgt seine Widerristhöhe bei Hündinnen und bei Rüden 34-37 cm mit einer Abweichungstoleranz von +/- 2 cm.

Wie viel wiegt ein dänisch-schwedischer Hofhund?

Es gibt keinen Rassestandard bezüglich des Gewichts. Aber die Hündinnen wiegen im Durchschnitt 7 kg und Rüden um die 12 kg.

Wie alt wird ein Dänisch-schwedischer Farmhund?

der dansk svensk gardhund welpe gesicht

Ein Dänisch-schwedischer Farmhund kann 12-15 Jahre alt werden. Natürlich wirkt sich seine Lebensqualität auf die Gesundheit und somit auch auf die Lebenserwartung aus. Wie man gut auf seine Gesundheit achten kann und worauf man aufpassen sollte, erfährst du in den folgenden Zeilen.

Gesundheit und Pflege

Gesundheitlich gibt es keinen Grund zur Sorge für den Danski. Da seine Zucht nicht vor allzu langer Zeit begonnen hat, kann man seine Geschichte leicht nachverfolgen.

Dank der Zuchtmaßnahmen in Skandinavien kann man sicher über die gesundheitliche Stabilität des Danski sein.

Es gibt dennoch auch beim DSG Erbkrankheiten wie die Femurkopfnekrose.

Natürlich sorgt man mit einer guten Ernährung dafür, dass der kleine Danski auch noch bessere Chancen hat, ein gesunder Vierbeiner zu werden.

Welche Ernährung ist für einen dänisch-schwedischen Hofhund geeignet?

der dansk svensk gardhund schlaft

Um gesund aufzuwachsen, braucht der Dänisch-Schwedische Farmhund eine gute Ernährung. Durch eine gut gewählte Ernährung sorgt man für seine Gesundheit. Nach 8 Wochen ungefähr kann der Welpe oder hvalpe auf Dänisch von der Muttermilch auf eine andere Fütterung umgestellt werden.

Wenn man den kleinen Vierbeiner nicht mit einer Futterumstellung überfordern möchte, kann man natürlich den Züchter oder ehemaligen Besitzer fragen, womit der Danski zufrieden war und das Futter schrittweise ersetzen.

Zu beachten ist, dass die BARF-Ernährung bei Welpen riskant ist, da sie Probleme mit Verstopfung haben können, auch wenn das Fleisch nicht gut ist, kann es zur Salmonellose kommen oder Vergiftungen. Hier kannst du Weiteres über Tipps und Tricks zum Welpen Barfen lesen.

Man kann sagen, dass die beste Ernährung aus Fleisch und Gemüse, aber auch Fisch besteht. So kann man ihr Futter auch aus den Vorräten im Kühlschrank zusammenstellen oder die Essensresten verwenden. Man sollte natürlich beachten, dass die Mahlzeit mindestens zu einem Drittel aus Fleisch besteht. Vitamine, Mineralien und Kalzium dürfen im Futter auch nicht fehlen.

Einen gesunden Danski wirst du haben, wenn du auf seine Ernährung Acht gibst und ihm viel Zeit und Liebe dazumischst. Du fragst dich, wie es wäre, so einen Hund zu haben? Wir geben dir ein paar Einblicke! 🙂

Wie ist es, einen dänisch-schwedischen Hofhund zu haben?

der dansk svensk gardhund schaut zur seite

Er ist ein idealer Familienhund, dem Besitzer treu und leicht zu erziehen. Seine Intelligenz sorgt für eine schnelle Erziehung. Im Gegensatz zu seinem “Doppelgänger” dem Jack Russel ist der DSG sehr liebenswert und sitzt nicht ungern auf dem Schoß seines Herrchens. Er zeichnet sich dadurch aus, dass er sich an seinen Besitzer schnell bindet und so ist eine Kommunikation leichter erfolgreich.

Wenn du auf einer Suche nach einem familienfreundlichen Hund bist und dich nicht entscheiden kannst, dann kannst du hier andere Fellnasen finden, die auch gut in Familien passen.

Was die Pflege betrifft, ist er wegen seiner Körpergröße nicht aufwendig. Er hat keinen speziellen Geruch, es wird bei ihm auch angegeben, dass er geruchsneutral ist.

Sein Charakter ist ideal als Familienhund. Er kann verspielt und interessant sein, sucht aber oft die Wärme seiner Besitzer. Anderen Menschen gegenüber ist er auch freundlich.

Für Kinder ist er daher auch geeignet, da er bei Spiel und Spaß voll dabei ist. Dazu ist er noch ausdauernd und wird nicht so schnell müde. Als Kamerad für andere Hunde oder Kinder offenbart er seine Freude.

Hundesport ist etwas ganz Besonderes für diesen Vierbeiner. Er hat einen makellosen Charakter, ist flink, kompakt und lernfreudig. Bei Sportarten wie Agility, Mantrailing, Flyball, Dogdance, oder Obedience zeigt er seine Intelligenz gerne. Interessant ist, wie unglaublich hoch er springen kann.

Für lange Spaziergänge und Wanderungen ist er ein guter Begleiter, auch beim Fahrradfahren kommt er gerne mit. Neben einem Pferd mitzulaufen, ist auch nichts Neues für ihn.

Wenn man einen Garten besitzt, sollte man wissen, dass der Danski ein leidenschaftlicher Buddler ist, wenn er bemerkt, dass es im Garten Ratten oder Mäuse gibt. Was soll man sagen, er ist der Tom unter den Jerrys, denn er kann ihren Geruch einfach nicht ertragen. Wenn man ihm also freie Pfote lässt, kann es zu solchen unerwünschten Situationen kommen.

Natürlich kann man ihm, wie auch andere Hunde, viele Sachen abgewöhnen, so kann man ihn von der Buddlerei abhalten. Es ist alles eine Frage der Erziehung.

Es ist einfacher, wenn man seinen Bewegungsdrang durch verschiedene Aktivitäten stillen kann. Wenn man Freude an Sport und Sportaktivitäten hat, dann ist der Danski eine echt gute Wahl, da er Freude an egal welcher Beschäftigung mit dem Herrchen findet.

Ein Jagdhund ist er trotz seiner guten Charaktereigenschaften nicht. So wirst du ihn nicht so oft aus deinem Blickwinkel verlieren, da er keinen Jagdtrieb hat.

Er bellt nicht ohne Grund und ist kein anstrengender Hund. Aggressiv ist er anderen Menschen gegenüber selten. Er mag stressfreie Ausflüge in die Natur oder auch Reisen und Begegnungen mit anderen Passanten werden mit ihm kein Problem sein.

Als Wächter zeichnet er sich gut aus, darum gilt er auch als verlässlicher Hund. Mit anderen Hunden und Tieren kommt er ziemlich gut klar. Sogar mit problematischen Hunden kommt er gut zurecht.

Aber die Erziehung ist bei diesem Familienhund nicht wegzudenken, wie auch andere Hunde soll er konsequent erzogen werden. Er wird als Spätentwickler beschrieben und braucht ein bisschen Geduld, bis er aus der Hundepubertät rauskommt. Wenn du dich fragst, wann dein Vierbeiner erwachsen ist, dann kannst du das bei uns auch erfahren.

Man braucht keine so strenge Erziehung, mit einer sanften Führung kann man viel bei ihm erreichen. Für schnellere Ergebnisse kann man auch Belohnungen für gutes Benehmen einbauen.

Wenn du ein Anfänger mit Hunden bist, ist der Dansk Svensk Gardhund eine gute Option, da seine Charaktereigenschaften Hoffnung erwecken, einen Hund schnell als vierbeinigen Begleiter zu haben. Die Erziehung ist notwendig, aber im Vergleich zu anderen Hunderassen relativ einfacher.

Wenn man sich nicht sicher ist, gibt es erfahrene Hundetrainer und Züchter, die sicher den einen oder anderen Ratschlag für dich haben. Falls der Danski manche Sachen nicht gleich versteht, sollte man auch eine kleine Portion Geduld mitbringen. Er braucht auch einen zuverlässigen Führer.

Bei einer Anschaffung sollte man auch nicht irgendein Angebot annehmen, auch bei ihnen ist empfohlen, einen richtigen Züchter aufzusuchen.

Egal, ob man einen Begleiter für Spaziergänge, einen Sportpartner für das eigene wie auch das Vergnügen des Vierbeiners sucht, oder einen verschmusten und verspielten Familienhund für Groß und Klein möchte, ist dieser fröhliche und ausgesprochen freundliche Hund deine erste Wahl. Er begleitet dich durch Dick und Dünn.

Fazit

der dansk svensk gardhund hundchen

Dem fröhlichen und freundlichen Danski kann man freien Lauf lassen und bei ihm sollte man sich keine Sorgen machen müssen, dass man ihn aus dem Auge verliert. Er ist gut erziehbar und macht sich gut als Familienhund und bester Freund der Kinder wie auch der Erwachsenen. Andere Tiere und Hunde nimmt er leicht an.

Einen sportlichen Geist hat er dazu auch. Wenn man an Sport Freude findet, dann sorgt der Dänisch-Schwedische Bauernhund dafür, dass der Sport noch mehr Spaß macht.

Er ist geduldig und anderen Menschen gegenüber freundlich. Er ist robust, wachsam und sucht immer die Wärme und Zuwendung des Herrchens. 🙂

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Bitte beachten Sie unsere vollständige Offenlegung für weitere Informationen.