Skip to Content

Lebensweisheiten – Hunde Zitate zum Nachdenken

Lebensweisheiten –  Hunde Zitate zum Nachdenken

Für Hundeliebhaber haben wir hier die schönsten Hunde Zitate zum Nachdenken gesammelt. Hunde sind erstaunliche Wesen. Ihre Intelligenz, Loyalität und Liebe erstaunen uns immer wieder aufs Neue.

Diese liebevollen Vierbeiner sind nicht nur unsere Haustiere, sondern unsere besten Freunde und ein Teil der Familie.

Für Hundebesitzer gibt es nichts Aufregenderes als einen langen Spaziergang mit ihrem besten Freund.

Für den Hund ist es egal, ob du reich oder arm, interessant oder langweilig bist. Als Hundeliebhaber kann es sein, dass du den einen oder anderen Hundespruch schon gehört hast.

Viele Schriftsteller, Dichter und Künstler im Allgemeinen haben ganz viele schöne Sprüche, Weisheiten und Hundezitate geschrieben, die ihre Liebe für Hunde widerspiegeln.

Das hier sind meiner Meinung nach die schönsten Hunde Zitate zum Nachdenken.

1. „Eigentlich ist mein Hund, glaube ich, die einzige Person, die mich die ganze Zeit über liebt.” H. G. Bissinger

2. „Wenn Ihr Hund glaubt, Sie seien der Größte, holen Sie keine zweite Meinung ein.” Jim Fiebig

3. „Meine Vorstellung von absolutem Glück ist es, an einem regnerischen Tag mit meiner Decke, meiner Katze und meinem Hund im Bett zu liegen.” Anne Lamott

4. „Woran sollte man sich von der endlosen Verstellung, Falschheit und Heimtücke der Menschen erholen, wenn die Hunde nicht wären, in deren Gesicht man ohne Misstrauen schauen kann?” Arthur Schopenhauer

5. „Gib den Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund!” Hildegard von Bingen

6. „Keine Beleidigung würde mich so hart treffen wie ein misstrauischer Blick von einem meiner Hunde.” James Gardner

7. „Der Hund ist ein Begleiter, der uns daran erinnert, jeden Augenblick zu genießen.” Marla Lennard

8. „Ich habe des öfteren darüber nachgedacht, warum Hunde ein derart kurzes Leben haben, und bin zu dem Schluss gekommen, dass dies aus Mitleid mit der menschlichen Rasse geschieht.” Walter Scott

9. „Ein Hund wird sich nur dort wohlfühlen, wo die Menschen zufrieden mit ihm sind.” Dr. Ute Berthold-Blaschke

10. „Hunde sind besser als Menschen, weil sie es wissen, aber nicht sagen.” Emily Dickinson

romantisches Paar ist mit ihrem Hund auf einem Spaziergang in der Stadt

11. „Du denkst, Hunde kommen in den Himmel? Ich sage dir, sie sind lange vor uns dort!” Louis Armstrong

12. „Ein Hund spiegelt die Familie. Wer sah jemals einen munteren Hund in einer verdrießlichen Familie oder einen traurigen in einer glücklichen?” Arthur Canon Doyle

13. „Ein Hund kann nicht so viel darüber nachdenken, was er tut, er tut nur, was sich richtig anfühlt.” Barbara Kingsolver

14. „Der durchschnittliche Hund ist ein netterer Mensch als der durchschnittliche Mensch.” Andy Rooney

15. „Mürrische Leute haben mürrische Hunde, gefährliche Leute gefährliche.” Marc Aurel

16. „Ohne den Hund käme der Mensch auf den Hund.” Ernst Elitz

17. „Kauf einen jungen Hund, und Du wirst für Dein Geld wild entschlossene Liebe bekommen.” Rudyard Kipling

18. „Egal wie wenig Geld und Besitz du hast, einen Hund zu haben, macht dich reich.” Louis Sabin

19. „Hunde haben die unglaubliche Fähigkeit, unsere Gedanken und Gefühle zu erkennen.” Brian Vesey-Fitzgerald

20. „Hunde reden niemals über sich selbst, sondern hören dem Menschen zu, während dieser über sich selbst redet. Dabei erwecken sie die ganze Zeit den Eindruck, als interessierten sie sich für dieses Gespräch.” Jerome K. Jerome

Mann und Hund im Park

21. „ Im Leben der treueste Freund, der Erste mich zu begrüßen, der Vorderste mich zu verteidigen.” Lord Byron

22. „Der Hund ist der einzige Freund, den man sich für Geld kaufen kann.” Fritz Herdi

23. „Mein Hund ist das einzige Lebewesen, das mich noch nie um einen Gefallen gebeten hat.” Francois Mitterand

24. „ Der Hund ist ein Ehrenmann. Ich hoffe, einst in seinen Himmel zu kommen, nicht in den der Menschen.” Mark Twain

25. „Die tiefe Stille der Hunde tröstet uns über die nutzlosen Worte der Menschen hinweg.” Jean Michel Chaumont

26. „Wenn ein Mensch stolz auf seinen Hund ist und es auch zeigt, mag ich ihn. Wenn sein Hund stolz auf ihn ist und dies auch zeigt, habe ich größten Respekt vor ihm .” Gene Hill

27. „Anständige Hunde kläffen nicht. Anständige Hunde bellen, wenn sie etwas zu sagen haben.” Werner Mitsch

28. „Die Hunde haben mehr Spaß an den Menschen als diese an den Hunden, weil der Mensch offenkundig der Komischere der beiden Kreaturen ist.” James Grover Thurber

29. „Er lebt für Deine Blicke, Deine Wünsche. Er teilt sogar Deinen Humor.” Enid Bagnold

30. „ In manchen Familien sind Hunde mit Stammbaum so eine Art Adelsersatz.” Oliver Hassencamp

Retriever genießt Roadtrip

31. „Man sieht an der Freundlichkeit eines Hundes, wie ein Mensch sein sollte.” Captain Beefheart

32. „Je älter ein Hund wird, umso mehr bedarf es der verständnisvollen Liebe des Menschen.” Paul Eipper

33. „Hunde sind unsere Verbindung zum Paradies. Sie kennen weder Sünde noch Eifersucht noch Unzufriedenheit. An einem herrlichen Nachmittag mit einem Hund auf einem Hügel zu sitzen, heißt zurück zu sein im Garten Eden, als Nichtstun nicht Langeweile bedeutete, sondern Frieden.” Milan Kundera

34. „Lass den Hund bellen, singen kann er nicht.” Friedrich von Schiller

35. „Der Hund ist das einzige Wesen auf Erden, dass dich mehr liebt, als sich selbst.” Josh Billings

36. „Hunde lieben ihre Freunde und beißen ihre Feinde. Anders der Mensch: Er ist unfähig zu reiner Liebe und muss stets Liebe und Hass unter einen Hut bringen.” Sigmund Freud

37. „Nimm die Bewunderung, die dir dein Hund entgegenbringt nicht als Beweis dafür, dass du ein großartiger Mensch bist.” Ann Landers

38. „Der Hund lebt für den Tag, die Stunde, ja sogar den Moment.” Robert Falcon Scott

39. „Ich habe große Achtung vor der Menschenkenntnis meines Hundes, er ist schneller und gründlicher als ich.” Fürst Bismarck

40. „Es ist wohl kaum zu bezweifeln, dass die Liebe zum Menschen beim Hund zu einem Instinkt geworden ist.” Charles Darwin

Hund spielt draußen

41. „Normalerweise erkennt man, dass ein Mann gut ist, wenn er einen Hund hat, der ihn liebt.” W. Bruce Cameron

42. „Für seinen Hund ist jeder ein Napoleon. Deshalb sind Hunde so beliebt.” Aldous Leonard Huxley

43. „Ein Hund, der bellt, ist mehr wert, als ein Mensch der lügt.” Henry de Montherlan

44. „Was Gott dem Menschen, ist der Mensch dem Hunde.” Frank Wedekind

45. „Wenn du willst, dass dich jemand für immer liebt, kaufe einen Hund, füttere ihn und behalte ihn bei dir.” Dick Dale

46. „Freude an einem Hund haben Sie erst, wenn Sie nicht versuchen, aus ihm einen halben Mensch zu machen. Ziehen Sie stattdessen doch einmal die Möglichkeit in Betracht, selbst zu einem halben Hund zu werden.” Edward Hoagland

47. „Niemand schätzt das ganz besondere Genie deines Gesprächs so sehr wie der Hund.” Christopher Morley

48. „Viele, die ihr ganzes Leben auf die Liebe verwendeten, können uns weniger über sie sagen als ein Kind, das gestern seinen Hund verloren hat.” Thornton Wilder

49. „Gute Menschen haben gute Hunde.” Prinz Claus der Niederlande

50. „Der Hund ist die Tugend, die sich nicht zum Menschen machen konnte.” Victor Hugo

Hund während des Sonnenuntergangs auf Gras

51. „Wenn es im Himmel keine Hunde gibt, gehe ich dort auch nicht hin.” P. Brown

52. „Ein Hund wird dir schneller vergeben als jeder andere Mensch.” Charlotte Gray

53. „Ich glaube, dass auch die Hündelein in den Himmel kommen und jede Kreatur eine unsterbliche Seele hat.” Martin Luther

54. „Wenn du nicht mit Hundehaaren bedeckt bist, ist dein Leben leer.” Elayne Boosler

55. „Ein Zentimeter Hund ist mir lieber als ein Kilometer Stammbaum.” Dana Burnett

56. „Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen.” Ernst R. Hauschka

57. „Das letzte Wort über die Wunder des Hundes ist noch nicht geschrieben.” Jack London

58. „Hunde leben nur in der Gegenwart, haben keine Angst vor der Zukunft und hadern nicht mit der Vergangenheit.” Amy Tan

59. „Hunde wurden speziell für Kinder gemacht. Sie sind die Götter der Fröhlichkeit.” Henry Ward Beecher

60. „Wir sind es, die den Hund brauchen, nicht umgekehrt. Wir brauchen ihn, weil wir das Gefühl haben, dass wenigstens ein Lebewesen in unserer Umgebung uns wirklich liebt. Gekaufte Liebe? Es wäre nicht die einzige.” Ephraim Kishon

Hund im Herbst auf dem Feld

61. „Die Warnung vor dem Hunde warnt mich vor dem Menschen, der hinter dem Hunde wohnt.” Hans Derendinger

62. „Es ist ja, wenn ich´s recht bedenke, mit der Hundeschaft wunderbar bestellt.” Franz Kafka

63. „Hunde sind die erstaunlichsten Kreaturen, sie geben bedingungslose Liebe. Für mich sind sie das Vorbild für das Leben.” Gilda Radner

64. „Dass mir der Hund das Liebste ist, sagst Du, Oh Mensch, sei Sünde. Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.” Franz von Assisi

65. „Ein Haus ist kein Zuhause, solange kein Hund darin wohnt.” Gerald Durrell

66. Seit einst die Treue aus der Welt verloren, hat sie zum Sitz des Hundes Herz erkoren.” Bernhard Kellermann

67. „Wenn der Hund dabei ist, werden die Menschen gleich menschlicher.” Hubert Ries

68. „Mit einem kurzen Schwanzwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.” Louis Armstrong

69. „Wenn man einen Welpen mit nach Hause bringt, beginnt eine lebenslange Freundschaft.” Betsy Brevitz

70. „Wenn ein Hund nicht auf Sie zulaufen mag, nachdem er Ihnen ins Gesicht geblickt hat, sollten Sie nach Hause gehen und Ihr Gewissen überprüfen.” Thomas Woodrow Wilson

Kleiner Hund mit Besitzer verbringen einen Tag im Park

71. „Gib einem Kind einen Hund und du gibst ihm einen treuen und loyalen Spielkameraden.” Berton Braley

72. „Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen, ohne gleichzeitig seine Fehler zu besitzen.” Friedrich II.

73. „Wenn du einen Freund willst, kauf dir einen Hund.” Kevin O’Leary

74. „Vielleicht stünde es besser um die Welt, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetze bekämen.” George Bernard Shaw

75. „Kein einziges Tier der ganzen Erde ist der vollsten und ungeteiltesten Achtung, der Freundschaft und Liebe des Menschen würdiger als der Hund.” Alfred Brehm

76. „Dem Hunde, wenn er gut erzogen, wird selbst ein weiser Mann gewogen.” Johann Wolfgang von Goethe

77. „Nähe und Vertrautheit eines Tieres zu erleben, das ist uns Hundenarren ein Stück Paradies geworden, das wir in unserem Leben nicht mehr missen möchten.” Ekard Lind

78. „Je mehr ich von Menschen sehe, umso mehr liebe ich Hunde!” Madame de Stael

79. „Mensch und Hund ergänzen sich hundert- und tausendfach. Mensch und Hund sind die treuesten aller Genossen.” Alfred Brehm

80. „Unter hundert Menschen liebe ich nur einen, – unter hundert Hunden neunundneunzig.” Marie von Ebner-Eschenbach

Hund draußen im Gras an einem sonnigen Sommertag

81. „Einer der Unterschiede zwischen Hund und Mensch besteht darin, dass man sich in der Not auf diesen niemals, auf jenen aber immer verlassen kann.” George Louis Leclerc Graf de Buffon

82. „Eine Welt, worin ein Hund auch nur ein einziges Mal Prügel bekommen kann, ohne sie verdient zu haben, kann keine vollkommene Welt sein.” Christian Friedrich Hebbel

83. „Es gibt keine Treue, die nicht schon gebrochen wurde, ausgenommen die, eines wahrhaft treuen Hundes.” Konrad Lorenz

84. „Der eigene Hund macht keinen Lärm – er bellt nur.” Kurt Tucholski

85. „Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit. Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben. Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat.” Roger Caras

86. „Wundern muss ich mich sehr, dass Hunde die Menschen so lieben; denn ein erbärmlicher Schuft gegen den Hund ist der Mensch.” Christian Friedrich Hebbel

87. „Wir sind allein, vollkommen allein auf diesen Zufallsplaneten. Und von all den vielen Lebewesen hat keines, außer dem Hund einen Bund mit uns geschlossen.” Maurice Maeterlinck

88. „Hunde sind ein großer Gewinn für jeden politischen Kandidaten, denn sie erwecken den Eindruck, dass er kein schlechter Mensch sein kann, wenn er von einem Hund geliebt wird.” Dick Gregory

89. „Ich fand heraus, dass einem in tiefen Kummer von der stillen, hingebungsvollen Kameradschaft eines Hundes Kräfte zufließen, die einem keine andere Quelle spendet.” Doris Day

90. „Der Hund braucht sein Hundeleben. Er will zwar keine Flöhe haben, aber die Möglichkeit sie zu bekommen.” Robert Lembke

Besitzerin streichelt ihren Hund

91. „Hunde lügen nie, wenn es um Liebe geht.” Jeffrey Moussaieff Masson

92. „ Mancher Blindenhund ist die bessere Führungskraft!” Hermann Lahm

93. „Mit Geld kann man einen wirklich guten Hund kaufen, aber nicht sein Schwanzwedeln.” Henry Wheeler Shaw

94. „Ein gut erzogener Hund wird nicht darauf bestehen, dass du die Mahlzeit mit ihm teilst, er sorgt lediglich dafür, dass dein Gewissen so schlecht ist, dass sie dir nicht mehr schmeckt.” Helen Thomson

95. „Alle Menschen, alle Hunde sind von Geburt an gut. Das Böse bringen ihnen die Menschen bei.” Stefan Wittlin

96. „Man kann in die Tiere nichts hinein prügeln, aber man kann manches aus ihnen heraus streicheln.” Astrid Lindgren

97. „Wenn der beste Freund eines Mannes sein Hund ist, dann hat dieser Hund ein Problem.” Edward Abbey

98. „Was uns so fest mit Hunden verbindet, ist nicht ihre treue, ihr Charme oder was es sonst noch sein mag, sondern die Tatsache, dass sie nichts an uns auszusetzen haben. Der Hund ist der sechste Sinn des Menschen.” Christian Friedrich Hebbel

99. „Dass das Wort „Tierschutz“ überhaupt erfunden werden musste, ist die größte Blamage der Menschheit!” Theodor Heuss

100. „Man kann ohne Hund leben, es lohnt sich nur nicht!” Heinz Rühmann

Hund steht auf zwei Beinen und schaut vom Fenster weg

101. „In den Augen meines Hundes liegt mein ganzes Glück, all mein Inneres, Krankes, Wundes heilt in seinem Blick.” Friederike Kempner

102. „Wundern darf es mich nicht, dass manche die Hunde verleumden. Denn es beschämt zu oft leider den Menschen der Hund.” Arthur Schopenhauer

103. „Der Hund ist das einzige Säugetier, das wirklich mit uns leben kann, nicht nur in unserer Nähe.” Irenäus Eibl-Eibesfeldt

104. „Ich hoffe zuversichtlich, im Himmel meinen Hunden wieder zu begegnen.” Otto von Bismarck

105. „Zu den beständigsten Freundschaften in der Geschichte gehören die zwischen Hunden und ihren Menschen sowie die Freundschaften zwischen Menschen und ihren Hunden.” Terry Kay

106. „Am Anfang schuf Gott den Menschen, aber als er sah, wie schwach er war, gab er ihm den Hund.” Alphonse Toussenel

107. „Der Mensch stellt das dar, was ein Hund sich unter Gott vorstellt.” Holbrook Jackson

108. „Ob ein Mensch gut ist, erkennt man zuallererst an seinem Hund und seiner Katze.” William Faulkner

109. „Hunde sprechen, aber nur mit denen, die zuhören können.” Orhan Pamuk

110. „Viele Menschen wissen von ihren Hunden nicht viel mehr, als was sie gekostet haben.” Horst Stern

Golden Retriever Hund unter hellgrauem Plaid

111. „Alles Wissen, alle Fragen und Antworten finden sich im Wesen des Hundes.” Franz Kafka

112. „Hunde verstehen Ihre Stimmungen und Ihre Gedanken, und wenn Sie schlecht über Ihren Hund denken, wird er es merken und niedergeschlagen sein.” Barbara Woodhouse

113. „Wer auch immer gesagt hat, Glück könne man nicht kaufen, hat die kleinen Welpen vergessen.” Gene Hill

114. „Lebensfreude lässt sich am besten vom Hund lernen.” Nina Sandmann

115. „Wir sehnen uns nach Anerkennung, auch wenn wir Fehler machen. Der Himmel hat uns erhört und uns die kritiklose Zuneigung der Hunde geschenkt.” George Eliot

116. „Hunde lieben Gesellschaft sie setzen sie an die erste Stelle ihrer Liste von Bedürfnissen.” J.R. Ackerley

117. „Glück ist ein warmes Hundebaby.” Charles M. Schultz

118. „Hunde! Wenn es sie nicht gäbe, man müsste sie erfinden.” Martin Pietralla

119. „Wer nie einen Hund gehabt hat, weiß nicht, was Lieben und Geliebt werden heißt.” Arthur Schopenhauer

120. „Mein kleiner Hund, ein Herzschlag zu meinen Füßen.” Edith Wharton

Frau mit Hund

121. „Ein Hund wedelt seinen Schweif mit dem Herzen.” Martin Buxbaum

122. „Der Mensch ist das einzige Lebewesen, das Geschäfte macht. Kein Hund tauscht einen Knochen mit einem anderen.” Adam Smith

123. „Der Himmel ist Protektionssache. Ginge es nach Verdienst, käme nur dein Hund hinein, du aber bliebest draußen.” Mark Twain

124. „Egal wie groß Dein Haus ist, ein junger Hund wird immer in deiner Nähe sein.” Pamela Dugdale

125. „Wenn du einen verhungerten Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beißen! Darin liegt der größte Unterschied zwischen Mensch und Hund.” Mark Twain

126. „Hunde sind nicht unser ganzes Leben, aber sie machen unser Leben ganz.” Roger Caras

127. „Sich einen Hund anzuschaffen, ist für uns Menschen die einzige Möglichkeit, uns unsere Verwandten auszusuchen.” Mordechai Siegal

128. „Das Leben von Hunden ist zu kurz. Ihr einziger Fehler, wirklich.” Agnes Sligh Turnbull

129. „Die Seele eines Menschen kann danach beurteilt werden,wie er seinen Hund behandelt.” Charles Doran

130. „Wir müssen das Vertrauen und die Freundschaft unseres Hundes nicht erwerben, er wurde als unser Freund geboren. Maurice Maeterlinck

Hund steht auf einem Felsen am See

131. „Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische Verpflichtungen auferlegt als die Freundschaft zu einem Menschen.” Konrad Lorenz

132. „Der Hund bleibt bei seinem Herrn, in guten wie in schlechten Zeiten, in Gesundheit und Krankheit.” George Graham Vest

133. „Ich habe noch nie einen hinterlistigen Menschen mit einem treuen Hund kennen gelernt.” James Gardner

134. „Ein Mann, der keine Hunde mag, ist nicht befähigt, Präsident zu werden.” Calvin Coolidge

135. „Da stehst du wieder vor mir… mit wedelnder Rute und leuchtenden Augen. Dein Fell hat einen wunderschönen Glanz und du lachst mich an wie früher, forderst mich zu unserem alten Spiel auf… Und wenn ich aufwache, bin ich mir sicher, dass du noch da bist… und dass sich unsere Seelen wiederfinden werden, irgendwo da draußen im Universum… Im Land hinter der Regenbogenbrücke.” Verfasser unbekannt

136. „Sitz! Platz! Bleib! Mein Hund sitzt mit treuen Augen vor mir, hat Platz in meinem Leben und bleibt bis zum letzten Herzschlag.” Verfasser unbekannt

137. „Wenn ein Hund nur darf, wenn er soll, aber nie kann, wenn er will, dann mag er auch nicht, wenn er muss. Wenn er aber darf, wenn er will, dann mag er auch, wenn er soll und dann kann er auch, wenn er muss. Denn: Hunde die können sollen, müssen auch wollen dürfen!” Verfasser unbekannt

138. „Hundehaare kann man wegfegen. Pfotenabdrücke auf dem Boden kann man wegwischen. „Nasenkunst“ am Fenster kann man wegputzen. Aber die Spuren, die sie in unserem Herzen hinterlassen, sind für die Ewigkeit.” Verfasser unbekannt

139. „Die Welt wäre ein schönerer Ort, wenn jeder die Fähigkeit hätte, so bedingungslos zu lieben wie ein Hund.” M.K. Clinton

140. „Für einen Menschen ist individuelle Freiheit der größte Segen für einen Hund wäre es Hoffnungslosigkeit.” William Lyon Phelps

Hunde spielen gerne am Strand mit dem Besitzer

141.„ Die Liebe zu einem Hund ist eine reine Sache. Er gibt dir ein Vertrauen, das total ist. Du darfst es nicht verraten.” Michel Houellebecq

142. „ Wenn es keine Hunde gäbe, wollte ich nicht leben.” Arthur schopenhauer

143. „Ein Hund hat in seinem Leben nur ein Ziel, sein Herz zu verschenken.” J. R Ackerley

144. „Wenn der Hund dich ansieht, denkt der Hund nicht, was für eine Art Mensch du bist. Der Hund verurteilt dich nicht.” Eckhart Tolle

145. „Wenn mein Hund aufwacht, kann ich an seinem Blick erkennen, ob er von mir geträumt hat.” James Gardner

146. “Ich komme gleich wieder” gibt für einen Hund keinen Sinn. Alles was er weiß ist, dass du fort bist.” Jane Swan

147. „Er wird bei dir sein, um dich zu beschützen, dich zu trösten, und, wenn nötig, sein Leben für dich zu geben. Er wird loyal zu dir sein, in guten und in schlechten Zeiten. Er ist dein Hund.” Jerome K. Jerome

148. „Hunde kommen in unser Leben, um zu bleiben. Sie gehen nicht fort, wenn es schwierig wird, und auch, wenn der erste Rausch verflogen ist, sehen sie uns noch immer mit genau diesem Ausdruck in den Augen an. Das tun sie bis zu ihrem letzten Atemzug. Vielleicht, weil sie uns von Anfang an als das sehen, was wir wirklich sind. Fehlerhafte, unvollkommene Menschen. Menschen, die sie sich dennoch genau so ausgesucht haben. Ein Hund entscheidet sich einmal für den Rest seines Lebens.
Er fragt sich nicht, ob er wirklich mit uns alt werden möchte. Er tut es einfach. Seine Liebe, wenn wir sie erst verdient haben, ist absolut.” Pablo Picasso

149. „Hunde leben ständig im Hier und Jetzt. Sie empfinden eine Fülle von Gefühlen – und jedes Gefühl ist Ausdruck ihrer Liebe.” Cynthia Heimel

150. „HUND oder MANN? Die Frage ist doch: Lasse ich mir nur den Teppich versauen oder mein ganzes Leben?” Verfasser unbekannt

Sprichwörter und Weisheiten aus aller Welt

Freundschaft zwischen Besitzer und Hund

Hier bieten wir dir eine kleine Sammlung bekannter Weisheiten mit dem Thema “Hunde aus aller Welt”.

Solltest du auch ein Fan von Sprichwörtern sein, dann haben wir das Richtige für dich! Ich hoffe, dass dir unsere Sammlung gefallen wird!

1. „Sei meines Hundes Freund, und du bist auch der meine!” Indianische Weisheit

2. „Durch den Verstand des Hundes besteht die Welt.” Zendavesta, Heilige Schrift der Parsen

3. „Freund ist der Name eines Hundes.” Japanisches Sprichwort

4. „Der Hund vergisst den einzigen Bissen nie, und wirfst du ihm auch hundert Steine nach.” Chinesisches Sprichwort

5. „Es ist schwer, einen so treuen Gefährten wie einen Hund zu finden. Hat ein Armer ihn aufgezogen, so wird er keinem Reichen je folgen.” Weisheit aus der Mongolei

6. „Für die Welt bist du ein Hund, für mich bist du die Welt!” Verfasser unbekannt

7. „Engel tragen Halsbänder, bis sie ihre Flügel bekommen.” Verfasser unbekannt

8. „Ohne ein paar Hundehaare ist man nicht richtig angezogen.” Verfasser unbekannt

9. „Es gibt nur eins, was besser ist als ein Hund – zwei Hunde!” Verfasser unbekannt

10. „Ein Hund ist bereit zu glauben, das du bist, was du denkst zu sein.” Verfasser unbekannt

Person, die entzückenden gelben Hund umarmt

11. „99 Prozent aller Hundeprobleme haben nur zwei Beine.” Verfasser unbekannt

12. „An der Kette wird auch der Hund schneller alt.” Verfasser unbekannt

13. „Der Hund bewacht den Schlaf seines armen Herrn als wäre dieser ein Fürst.” Verfasser unbekannt

14. „Je mehr Leute ich treffe, desto mehr mag ich meinen Hund.” Verfasser unbekannt

15. „Geliebte Hunde sterben nicht. Sie legen sich zur Ruh und schlafen in unseren Herzen.” Verfasser unbekannt

16. „Hunde haben etwas, was vielen Menschen fehlt, Charakter.” Verfasser unbekannt

17. „Es sind nicht nur Pfoten… Sie hinterlassen Spuren für die Ewigkeit, auch wenn sie schon lang nicht mehr neben uns gehen.” Verfasser unbekannt

18. „Nicht jede Hand verdient es, gehalten zu werden. Aber jede Pfote.” Verfasser unbekannt

19. „Es ist nicht nur ein Hund. Es ist ein Herz, das schlägt, eine Seele, die fühlt und ein Leben, das leben will.” Verfasser unbekannt

20. „Ein Hund weiß nicht, wie man Liebe schreibt, aber er weiß, wie man sie täglich zeigt.” Verfasser unbekannt

Mann schläft mit einem Hund

21. „Hunde hinterlassen Pfotenabdrücke in unseren Herzen.” Verfasser unbekannt

22. „Jeder denkt, dass er den besten Hund hat und keiner von ihnen hat Unrecht.” Verfasser unbekannt

23. „Kein Psychiater der Welt kann es mit einem Hund aufnehmen, der einem das Gesicht leckt.” Verfasser unbekannt

24. „Die Sprache des Menschen dient dazu, Gefühle auszudrücken, vorzutäuschen oder zu verbergen. Die Sprache des Hundes kennt keine Lüge.” Verfasser unbekannt

25. „Ein Leben ohne Hund ist ein Hundeleben! Verfasser unbekannt

26. „Wenn Gott einen Hund misst, zieht er ein Band um das Herz, statt um den Kopf.” Verfasser unbekannt

27. „Die besten Therapeuten haben vier Pfoten und Fell.” Verfasser unbekannt

28. „Ein Hund ist wie ein Herz auf vier Beinen.” Verfasser unbekannt

29. „Das kostbarste Vermächtnis eines Hundes ist die Spur, die seine Liebe in unserem Herzen zurückgelassen hat.” Verfasser unbekannt

30. „Wer sagt, Glück kann man nicht anfassen, hat noch nie einen Hund gestreichelt.” Verfasser unbekannt

Mann spielt mit Haustier

31. „Alles hat sich geändert, nichts ist mehr gleich. Du liebst deine Hunde und Deine Seele ist reich.” Verfasser unbekannt

32. „Die Liebe eines Hundes kann man nicht beschreiben, man muss sie erleben.” Verfasser unbekannt

33. „Eines Hundes Treue währt ein ganzes Leben lang.” Verfasser unbekannt

34. „Nach einem Jahr gleicht der Hund seinem Herrn” – Sprichwort aus Spanien

35. „Wenn sich im Paradies eine Menschenseele und eine Hundeseele begegnen, muss sich die Menschenseele vor der Hundeseele verneigen.” – aus Sibirien

36. „Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt.” Mahatma Gandhi

37. „Hunde sind wie Bücher, man muss nur in ihnen lesen können, dann kann man viel lernen.” Oliver Jobes

38. „Wenn du mich lieben willst, so liebe meinen Hund.” Gilbert Keith Chesterton

39. „Einem Menschen, den Kinder und Hunde nicht leiden können, ist nicht zu trauen.” C. Hilty

40. „Ein Tier zu retten verändert nicht die Welt. Aber für dieses eine Tier verändert sich seine ganze Welt!” Verfasser unbekannt

weißer Hund spielt mit Ball

41. „Es ist immer der Mensch, der den Hund nicht versteht. Nie umgekehrt!” Stefan Wittlin

42. „Ein Leben ohne Hund ist ein Irrtum!” Carl Zuckermayer

43. „Nach manchen Gesprächen mit Menschen hat man den Wunsch einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzulächeln und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen!” Maxim Gorki

44. „Ein Hund hat die Seele eines Philosophen.” Platon, griechischer Philosoph

45. „Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.” Arthur Schopenhauer

46. „Ein guter Mensch schämt sich sogar vor einem Hund.” Anton Pawlowitsch Tschechow

47. „Lieber ein dankbarer Hund als ein undankbarer Mensch.” Saadi

48. „Der Hund des Nachbarn bellt immer viel lauter.” Gerd w. Heyse

49. „In einer idealen Welt hätte jeder Hund ein Heim und jedes Heim einen Hund.” Sprichwort aus Griechenland

50. „Besser einen Hund als Freund, als einen Freund, der sich als Hund herausstellt!” Sprichwort aus Russland

Händedruck zwischen Frau und hübschem Welpen

51. „Es gibt nicht nur einen bunten Hund in der Welt.” Sprichwort aus Ungarn

52. „An der Leine fängt der Hund keinen Hasen.” Sprichwort aus Rumänien

53. „Ein fauler Hund ist voller Flöhe.” Sprichwort aus Deutschland

54. „Dem ertrinkenden Hund bietet jeder Wasser an.” Sprichwort aus England

55. „Zu dem Hund, der Geld hat, sagen die Leute ‚Herr Hund‘.” Sprichwort aus Tunesien

56. „Ein angeketteter Hund bewacht keine Schafe.” Sprichwort aus Griechenland

57. „Wenn ein alter Hund bellt, soll man hinsehen.” Sprichwort aus Deutschland

58. „Willst du Dankbarkeit, so kauf dir einen Hund.” Marcus Tullius Cicero

59. „Der hungrige Hund fürchtet den Stock nicht.” Sprichwort aus Japan

60. „Alter Hund macht gute Jagd.” Sprichwort aus Deutschland

61. „Wenn ein Hund bellt, bellen alle mit.” Sprichwort aus Talmud

62. „Der Hund läuft hinter dem Hasen her, der Hase hinter der Freiheit.” Sprichwort aus Russland

63. „Wer Pech hat, den beißt der Hund auch, wenn er ein Kamel reitet.” Sprichwort aus Persien

Lustige Hunde Sprüche

junges Mädchen mit ihrem Hund

Zum Schluss haben wir ein paar Hunde Sprüche gesammelt, die dich nach einem anstrengenden Tag aufmuntern und hoffentlich zum Lachen bringen werden. Viel Spaß beim Lesen!

1. „Wenn ich meinen Hund frage, wie ich aussehe, sagt er WAU! Deswegen habe ich ihn so lieb.”

2. „Das Leben mit Hund besteht zu 90% daraus, sich gegenseitig hinterherzulaufen und sich zu fragen, was der andere da wohl gerade isst.”

3. „Mein Hund darf mit ins Bett. In seinem Korb spukt es nämlich.”

4. „Kein anderes Tier schafft es, so hungrig auszusehen, nachdem es gerade seine Mahlzeit verschlungen hat – und die von Herrchen noch dazu.” – Jessica Dawn Palmer

5. „Mein Hund ist als Hund eine Katastrophe, aber als Mensch unersetzlich!” Johannes Rau

6. „Zur richtigen Selbsteinschätzung sollte jeder einen Hund haben, der ihn anbetet, und eine Katze, die ihn ignoriert.” Dereke Bruce

7. „Ich habe einen Blick aus Hundeaugen gesehen, einen sich rasch verlierenden Ausdruck erstaunter Geringschätzung, und ich bin überzeugt, dass Hunde im Grunde denken, Menschen seien verrückt.” John Steinbeck

8. „Wenn Ihr Hund glaubt, Sie seien der Größte, holen Sie keine zweite Meinung ein.” Jim Fiebig

9. „Andere gehen zum Therapeuten, ich gehe einfach Gassi.”

10. „Mir tun die Menschen leid, die keinen Hund haben. Habe gehört, dass sie Essen, das ihnen auf den Boden fällt, selbst aufheben müssen.”

Golden Retriever auf dem Feld

11. „Ein gut erzogener Hund klaut dir kein Essen. Er macht dir so lange ein schlechtes Gewissen, bis du es freiwillig teilst.”

12. „Hunde glauben, sie sind Menschen und Katzen glauben, sie sind Gott.”

13. „Warum soll ich unter dem Tisch Staub saugen? Ich hab doch einen Hund…”

14. „Es ist übrigens nicht wahr, dass Herrchen oder Frauchen im Laufe der Zeit den Gesichtsaudruck ihres Hundes annehmen, nein, manche Hunde sind wirklich hübsch!”

15. „Ich hab einen guten Wachhund. Wenn ich Glück habe, ist er wach!”

16. „Der Hund hat im Schlaf gepupst, geschnarcht und ist kurz aufgewacht, um zu rülpsen. Ich brauche gar keinen Mann.”

17. „Natürlich spreche ich mit meinem Hund, wem könnte man sonst alles anvertrauen?”

18. „Mein Hund beißt dich nicht. Er hat doch Geschmack.”

19. „Dieser Moment, wenn der Hund beim Essen zuguckt und hofft, dass etwas runterfällt, weil er es schon fünf Minuten lang hypnotisiert hat.”

20. „Ja, das ist ein Kampfhund. Die Rasse heißt: Kampfschmusender-Sofaterrorist!”

schöner Hund rollt draußen herum

21. „Ich bin nicht perfekt, aber mein Hund ist es.”

22. „So viele Hunde auf dieser Welt und ausgerechnet ich habe den schönsten.”

23. „Nehmen Sie Ihr Kind bitte an die Leine… Mein Hund hat Angst!”

24. „Ich musste die Kinder leider abgeben, mein Hund ist allergisch geworden.”

25. „Manchmal will man nicht aufstehen. Dann pupst der Hund im Schlafzimmer und schon geht es ums nackte Überleben.”

Abschließende Gedanken

Der Hund wird dich immer aufrichtig lieben, er wird sich mit dir freuen und seine Freude niemals vortäuschen. Wir müssen unserem Hund nichts sagen.

Er erkennt das Lächeln auf deinem Gesicht, die Traurigkeit in deinen Augen und die Liebe in deinem Herzen von alleine. Wenn du ihm dein Herz schenkst, wird er dir auch sein Herz schenken.

Ich hoffe, dass ich dich mit dem Thema Hunde Zitate zum Nachdenken angeregt habe und dass du dich vielleicht in Zukunft dafür entscheidest, selber ein paar liebevolle Worte über deinen Liebling zu schreiben.

Lebensweisheiten - Hunde Zitate zum Nachdenken

Lebensweisheiten - Hunde Zitate zum Nachdenken

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Bitte beachten Sie unsere vollständige Offenlegung für weitere Informationen.
Familienhunde für Anfänger - Liste der Top 20 Hunderassen
← Previous
Familienfreundliche Hunde - Welche Hunderasse soll man wählen?
Next →

Mara von Hundesport Nubi

Saturday 21st of August 2021

Was für eine tolle Sammlung! Wir haben euren Artikel zu unseren gesammelten Sprüchen rund um das Hundetraining verlinkt, das passt hervorragend.

https://hundesport-nubi.de/sprueche-hundetraining/

Liebe Grüße, Mara von Hundesport Nubi