Skip to Content

Der Rat Terrier: Rasseportrait

Der Rat Terrier: Rasseportrait

Der Rat Terrier ist – wie sein Name schon vermuten lässt – ein Rattenfänger. Da es heute bei Weitem nicht mehr so viele Ratten gibt wie in den vorherigen Jahrhunderten, wurde der Vierbeiner vom Rattenfänger zum liebevollen Familienhund.

Bist du nun neugierig geworden? Dann lies dir diesen Beitrag rund um den Rat Terrier durch!

Was ist der Rat Terrier?

ein Porträt von drei Rattenterriern

Der Vierbeiner ist unter zahlreichen Namen bekannt. So sind neben Rat Terrier auch American Rat Terrier, RT, Ratting Terrier, Rat, Rattie und Decker Giant geläufig.

Der Rat Terrier zählt – wie sein Name bereits verrät – zu den Terrierrassen. Er wurde bisher nicht als eigenständige Hunderasse vom FCI anerkannt. Der American Kennel Club (AKC) kennt die Rasse allerdings an.

Auch Kreuzungen mit der Hunderasse gibt es, vor allem der Rat Terrier Chihuahua Mix, Rat-Cha genannt, ist recht beliebt. Und wirfst du einen Blick auf Fotos dieses Mischlings, dann wird dich dies auch kaum verwundern, die Fellnase sieht nämlich extrem niedlich aus.

Was ist die Geschichte des Rat Terriers?

Rattenterrier im Park

Er entstand Anfang des 19. Jahrhunderts, als der Manchester Terrier und der Glatthaar-Foxterrier miteinander gekreuzt wurden. Später wurden dann auch noch der Whippet und der Beagle eingekreuzt. Auch Italian Greyhounds werden in den Ursprüngen der Rasse vermutet.

Man ist sich heute unschlüssig, ob mit der Zucht bereits in England begonnen wurde, und die Vierbeiner dann auf Schiffen der Einwanderer mit in die USA kamen, oder ob mit der Zucht direkt in den USA begonnen wurde.

Sicher ist auf jeden Fall, dass die Zucht in den USA weitergeführt wurde. Als offizielles Ursprungsland des Vierbeiners gilt somit auch die USA.

Berühmtheit erlangte die Rasse dadurch, dass der US-amerikanische Präsident Teddy Roosevelt einen Vertreter dieser Hunderasse bei sich aufnahm. Roosevelt, ein Liebhaber der Rasse, gab dem Vierbeiner auch seinen Namen Rat Terrier.

Der Name des Hundes weißt schon darauf hin, was das ursprüngliche Zuchtziel war: Einen Hund zu schaffen, welcher bei der Rattenbekämpfung helfen konnte. So kam der Vierbeiner auf amerikanischen Farmen als Rattenfänger zum Einsatz.

Weil es zu Beginn des 20. Jahrhunderts dort vor Ratten schier wimmelte, zählte der Rat Terrier zu den Hunden, welche am häufigsten auf Farmen anzutreffen waren. Allerdings kamen in den 1940er-Jahren chemische Mittel zur Rattenbekämpfung auf den Markt, weshalb der Vierbeiner auf immer mehr Farmen sein Aufgabengebiet verlor.

Dies hatte zur Folge, dass die Anzahl der Rat Terrier in den folgenden Jahren stark zurückging. Dann erkannte man aber seine Qualitäten als Familienhund, und die Anzahl der Rat Terrier stieg langsam wieder.

Was ist der Charakter des Rat Terriers?

Rattenterrier spielt mit Spielzeug im Gras

Der Rat Terrier ist der ideale Familienhund, so ist er sehr kinderfreundlich und liebt es, mit ihnen ausgiebig zu toben. Allgemein handelt es sich um eine sehr liebevolle Hunderasse, welche einen sehr freundlichen und fröhlichen Charakter hat.

Sein energiegeladenes Temperament benötigt allerdings Menschen, welche dies auch zu schätzen wissen. So sollte ausgiebig mit ihm gespielt werden und der Rat Terrier sollte zudem unbedingt die Möglichkeit haben, sich jeden Tag draußen austoben zu können.

Den Vierbeiner zeichnet seine große Neugier aus, weshalb es eine Freude ist, neue Sachen mit ihm zu entdecken und ihm neue Dinge beizubringen. Er möchte stets gefordert werden, darum ist es ratsam, dass du verschiedenste Hundesportarten mit ihm ausprobierst.

So kannst du herausfinden, was dir und deiner Fellnase den meisten Spaß bereitet.

Das gemeinsame Betreiben von Sport hat nicht nur den Zweck, deinen Vierbeiner auszulasten, sondern es dient auch dazu, eure Bindung zu stärken. So könnt ihr dabei wertvolle Zeit miteinander verbringen.

Weil diese Hunderasse zudem als recht intelligent gilt, ist es eine Freude, ihr neue Kommandos und kleine Kunststückchen beizubringen. Der Rat Terrier möchte seinem Herrchen oder Frauchen möglichst gefallen, darum bereitet dies in der Regel keine Schwierigkeiten.

Dadurch ist die Fellnase auch gut für Anfänger in der Hundehaltung geeignet. Vertreter der Hunderasse bauen in der Regel eine sehr enge Bindung zu allen Mitgliedern ihrer Menschenfamilie auf.

Sie begegnen einem jeden offen und aufgeschlossen – meist auch Artgenossen. Aus diesem Grund ist es mit der entsprechenden Sozialisierung meist auch kein Problem, wenn du weitere Haustiere hast.

Ganz anders verhält es sich allerdings mit fremden Personen. Diesen begegnet der Rat Terrier meist eher misstrauisch und zurückhaltend. Darum ist er durchaus als kleiner Wachhund geeignet.

Als ursprünglicher Jagdhund für Ratten solltest du damit rechnen, dass ein relativ stark ausgeprägter Jagdinstinkt beim Rat Terrier vorhanden ist.

Der Vierbeiner eignet sich dazu, in einer Stadtwohnung gehalten zu werden. Allerdings natürlich nur dann, wenn er ausreichend Bewegung an der frischen Luft – am besten in großen Parks – bekommt. Auch regelmäßige Ausflüge in den Wald sollten drin sein.

Wie groß und schwer wird der Rat Terrier?

Der Vierbeiner erreicht üblicherweise eine Widerristhöhe von 25 bis 45 cm. Somit zählt er zu den kleinen bis mittleren Hunderassen. Dabei erreicht der Vierbeiner ein Gewicht von 4 bis 15 Kilo. Die verschiedenen Größen, die der Hund erreichen kann, werden auch als Toy (kleine Hunde), Miniatur und Standard (größte Vertreter der Rasse) bezeichnet.

Wie sieht der Rat Terrier aus?

ein Portrait eines kleinen Ratterrierhundes

Die meisten Vertreter der Rasse haben ein Fell mit weißer Grundfarbe. Diese weiße Fellfarbe ist mit Flecken aus verschiedenen Farben versehen – es gibt nicht nur zweifarbige, sondern auch dreifarbige Rat Terrier.

Die Flecken können zahlreiche verschiedene Farben haben. Mögliche Farben sind zum Beispiel Aprikose, Zitrone, Blau, Schokoladenbraun, Creme, Silber und Schwarz. Seine Fellfarbe ist mit der des Parson Russell Terriers vergleichbar.

Das Fell des Hundes ist stets kurz und glatt. Ein weiteres Merkmal dieser Rasse sind ihre dreieckigen, spitz nach oben stehenden Ohren. Der Körperbau des Vierbeiners ist recht kompakt und wirkt athletisch.

Wie gestaltet sich die Pflege des Rat Terriers?

Rattenterrier, der zur Seite schaut

Grundsätzlich musst du nicht mit einem besonders großen Pflegeaufwand für deinen Rat Terrier rechnen. Das Einzige, was wirklich Arbeit verursacht, ist, dass er recht stark haart.

Das bedeutet, dass du deine Fellnase regelmäßig gründlich bürsten solltest. Damit werden nicht nur lose Haare entfernt, sondern du kannst dabei gleich überprüfen, ob sich der Vierbeiner kleine Verletzungen zugezogen hat, welche sich unbemerkt zu einem extrem schmerzhaften Hotspot entwickeln können. Auch lästige Parasiten wie Ohrmilben erkennst du frühzeitig, indem du es dir angewöhnst, alle Körperstellen deines vierbeinigen Lieblings regelmäßig zu kontrollieren.

So solltest du neben den Ohren auch einen Blick auf das Gebiss des Hundes werfen und auch die Krallen kontrollieren.

Wie alt wird der Rat Terrier?

Rattenterrier in der Natur

Der Rat Terrier hat eine Lebenserwartung von stolzen 15 bis 18 Jahren. Wenn du dich für einen Vertreter dieser Hunderasse entscheidest, wirst du also mit großer Wahrscheinlichkeit viel Zeit mit deinem vierbeinigen besten Freund verbringen können.

Darauf hast auch du einen großen Einfluss: So spielen nicht nur die Gene eines Hundes eine Rolle dabei, wie alt er wird, sondern auch der Lebensstil. Das bedeutet, dass deine Fellnase nicht nur die Möglichkeit haben sollte, sich täglich ausreichend an der frischen Luft zu bewegen, sondern auch die Ernährung spielt eine entscheidende Rolle.

Dies erkennen immer mehr Hundehalter, weshalb sich immer mehr Personen dazu entscheiden, ihren Vierbeiner zu barfen. Dabei handelt es sich um Rohfleischfütterung, welche sich an der Ernährungsweise des Wolfes orientiert. Dies bedeutet, dass neben rohem Fleisch und Knochen, auch Obst, Gemüse und hochwertige Fette an den Hund verfüttert werden.

Es muss aber nicht immer so ein radikaler Schritt sein, sondern es genügt im Normalfall auch, wenn du bei der Wahl des Fertigfutters für deinen Vierbeiner mit Bedacht vorgehst. Das bedeutet, dass du ausschließlich Nass- oder Trockenfutter an ihn verfüttern solltest, in welchem keine unnötigen oder gar schädlichen Stoffe enthalten sind.

So sollten sich weder unnötige und billige Füllstoffe wie Schlachtabfälle und Getreide im Futter befinden, noch Geschmacksverstärker. Der Hauptinhaltsstoff sollte unbedingt hochwertiges Fleisch sein.

Wie viel kostet ein Rat Terrier?

kleiner Rattenterrier

Möchtest du einen Rat Terrier kaufen, solltest du dich zunächst nach einem seriösen Rat Terrier Züchter umsehen. Leider gibt es davon in Deutschland nicht gerade viele – in den USA wirst du eher fündig werden. Du solltest etwa mit einem Preis von 500 bis 900 Euro für den Vierbeiner rechnen.

Der Kauf von Rat Terrier Welpen sollte ausschließlich bei einem seriösen Züchter, bei dem das Wohl der Tiere im Vordergrund steht, in Erwägung gezogen werden.

Einen seriösen Züchter kannst du unter anderem daran erkennen, dass er sich viel Zeit für dich und deine Fragen nimmt und auch dich und deine Lebenssituation näher kennenlernen möchte.

Außerdem sollte er dir bereitwillig Einblick in die Lebenssituation der Hundewelpen geben. Wirf einen genauen Blick darauf, wie es dort aussieht, wo die Hunde leben. Außerdem sollten die Welpen wie auch die beiden Elterntiere einen gesunden, agilen und fröhlichen Eindruck machen.

Fazit

Ratten Terrier Welpe

Während der Rat Terrier ursprünglich dazu gezüchtet wurde, auf amerikanischen Farmen Ratten zu fangen, hat er heutzutage ein neues Aufgabengebiet: Das des liebevollen Familienhundes. Und diese Aufgabe meistert er mit Bravour, ist er doch vor allem Kindern ein lieber und unermüdlicher Spielkamerad.

Die Fellnase ist gut als Begleithund geeignet, da sie eine enge Bindung mit ihrer Menschenfamilie eingeht. Aufgrund seiner leichten Trainierbarkeit können auch Personen, welche noch keine Erfahrung in der Hundehaltung sammeln konnten, einen Rat Terrier in ihr Zuhause aufnehmen.

Nicht außer Acht lassen solltest du vor dem Kauf aber, dass der Rat Terrier einen recht ausgeprägten Bewegungsdrang hat und du somit bereit dazu sein solltest, dich viel mit deinem Hund zu beschäftigen und zu bewegen. Neben langen Spaziergängen ist auch Hundesport gut dafür geeignet, den Vierbeiner ausreichend auszulasten.

Bist du nun von den Qualitäten des Vierbeiners überzeugt, musst du dich nur noch für eine Größe entscheiden. So gibt es den Rat Terrier in den Varianten Toy, Miniatur und Standard. Je nachdem wofür du dich entscheidest, bekommst du entweder einen kleinen oder einen mittelgroßen Hund.

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Bitte beachten Sie unsere vollständige Offenlegung für weitere Informationen.