Skip to Content

Nackthunde ‒ nicht nur zottige Hunde sind unwiderstehlich

Nackthunde ‒ nicht nur zottige Hunde sind unwiderstehlich

Die meisten Hunderassen sind mit Fell bedeckt, aber nicht alle. Wir zeigen dir in den folgenden Zeilen, welche Hunde das sind und warum sie überhaupt ohne Fell vorkommen. Diese exotischen Hunde können vollständig nackt sein, oder aber nur ein Haarbüschel haben.

Sie haben meistens eine sonnenempfindliche Haut. Aber auch im Winter gibt es einiges zu beachten, da die Hunde mit besonders dünner Haut bei niedrigen Temperaturen frieren können.

Alle Nackthunde haben mehr oder weniger die gleichen Pflegebedürfnisse. Jede Hunderasse hat so ihre Eigenheiten, die du dir von Rasse zu Rasse einzeln aneignen musst.

Falls du dich nach diesem Artikel für einen Vierbeiner entscheidest, kannst du bei uns eine Checkliste für die Erstausstattung finden, damit den süßen Pfoten in deinem Zuhause nichts fehlt.

Obwohl es Hunde mit langem Fell, lockige Fellnasen und kurzhaarige Vierbeiner gibt, haben wir uns heute mit den exotischen Nackthunden beschäftigt. Wie kam es zu dem Namen und überhaupt zu dieser Felllosigkeit?

Warum Nackthunde?

schwarzer und weißer Hund, der auf Gras steht

Genau wie der Name es beschreibt, sind Nackthunde Vierbeiner, die vollständig oder teils nackt sind.

Manche weisen Behaarung am Kopf, auf den Pfoten oder auch am Schwanz auf, doch allgemein gehören sie auch zu den Nackthunden, da der meiste Teil ihres Körpers ohne Fell ist.

Wenn du auf der Suche nach dem passenden Namen für deinen Hund bist, findest du hier lustige und ausgefallene Hundenamen für Rüden und schöne Namen für Hündinnen.

Warum sind Nackthunde nackt?

Porträt von zwei Hunden vor blauem Hintergrund

Kurz gesagt ist es eine Frage der Genetik. Warum diese Hunderassen kein Fell haben, kann man einer Mutation zuschreiben. Seit ungefähr 3500 Jahren gibt es diese haarlosen Vierbeiner. Sie sind aber sehr selten, da die meisten Menschen Hunde mit Fell präferieren.

Es ist wichtig zu erwähnen, dass der Deutsche Tierschutzbund die Zucht der Nackthunde als eine Qualzucht bezeichnet, obwohl die Nacktheit kein gewolltes Merkmal der Rassen ist, sondern eine Folge einer spontanen Mutation.

Die Haarlosigkeit wird also als Gendefekt angesehen, aber das größte Argument gegen die Zucht ist die mögliche Immundefizienz oder ein unvollständiges Gebiss, deshalb wird eine gezielte Zucht nicht empfohlen.

Wie zuvor erwähnt, nicht alle sind komplett nackt, es fällt bei einigen auf, dass noch Resthaare am Kopf oder am Schwanz geblieben sind.

In ihren Heimatländern hingegen, sind diese nackten Vierbeiner als Kulturgut anerkannt und man tut alles, um diese besonderen Kultur- und Geschichtsträger am Leben zu halten.

Sind Nackthunde gut für Allergiker?

Nackthunde ‒ nicht nur zottige Hunde sind unwiderstehlich

Wenn du jetzt denkst, dass diese Hunde am besten für Allergiker geeignet sind, dann liegst du nicht so richtig. Es gibt leider keine Hunde, die vollständig hypoallergen sind, so kann man auch die Nackthunde nicht als solche bezeichnen.

Was bedeutet hypoallergen bei Hunden, welche Hunde sind gut für Allergiker geeignet und wie erkennst du eine Hundehaarallergie, das kannst du bei uns auch erfahren.

Man kann aber nicht sagen, dass es keinen Unterschied ausmacht, zumindest ein klein wenig sind sie für Allergiker verträglicher.

Es ist bekannt, dass sich im Urin, im Speichel und auf Hautschuppen Hundeallergene finden können, somit wird das fehlende Haar leider nicht viel helfen.

Wie groß werden Nackthunde?

Wie groß ein Nackthund werden kann, ist einfach zu beantworten, da es schon einige von ihnen gibt, hängt es von der Hunderasse ab.

Manche können klein, mittelgroß oder groß sein. Über die einzelnen Größen kannst du unter der jeweiligen Hunderasse mehr erfahren.

Wir wollen dir auch vermitteln, dass es wichtig ist, wie ein Hund richtig vermessen werden kann und welche verschiedenen Möglichkeiten es beim Messen gibt. Meistens wird nur die Widerristhöhe der Hunde erwähnt.

Wenn du dich für mittlere Hunderassen interessierst, dann findest du hier mittelgroße Hunderassen zum Verlieben.

Wie viel wiegt ein Nackthund?

Nahaufnahme eines haarlosen schwarz-weißen Hundes

Manche können bis zu 25 andere nur um die 3 Kilogramm wiegen. Genau wie bei der Höhe hängt es natürlich von der Rasse ab, wie viel ein Nackthund wiegt. Auch unter den einzelnen Hunderassen gibt es wie bei der Größe so auch im Gewicht Unterschiede.

Bei manchen ist das Gewicht wichtiger als die Größe. Bei einem Chihuahua wird beim Standard keine Größe erwähnt, doch das Gewicht kann sie leicht disqualifizieren.

Wenn wir schon über das Gewicht sprechen, kommen wir auch zum Thema Leckerlis und Essen. Gibt es eine bestimmte Ernährung, welche die Nackthunde benötigen?

Was essen Nackthunde?

Nassfutter wäre die beste Option für diese Hunderassen. Du musst aber nicht generell darauf achten, dass du nur Nassfutter wählst, Trockenfutter ist auch okay für sie. Es gibt auch einen Grund dafür.

Bei den Nackthunden kommt es oft vor, dass sie wegen ihrer Genetik Probleme mit den Zähnen haben und dass manche Zähne auch fehlen können. Das verhindert aber nicht, dass sie wie alle Hunde normal essen, es kann vorkommen, dass sie sogar mehr als andere Hunde essen.

Hier findest du noch mehr Infos rund um die optimale Hundeernährung, damit dein Hund eine ausgewogene und gute Ernährung bekommt.

Natürlich ist bei einer ausgewogenen und guten Ernährung der Vierbeiner gesund und munter. Eine ausgewogene Ernährung ist, wie es heißt, die beste Vorsorge für unsere Haustiere.

Man sollte generell bei den meisten Hunden beachten, dass der Fleischanteil im Futter höher ist, egal, ob es sich um Nass- oder Trockenfutter handelt. Eine gute Qualität des Fleisches ist auch wichtig.

Die meisten Nackthunde sind sehr schlank und diese Figur sollten auch die Hundehalter forcieren, denn Übergewicht bei Hunden ist absolut gesundheitsgefährdend.

Beim Chinesischen Schopfhund ist es bekannt, dass er mehr isst als sein behaartes Pendant, er hat aber das Glück, weniger zuzunehmen. Wenn sie das dennoch schaffen, kann man mit einer Diät alles leicht lösen oder auch durch eine andere Ernährung auf das gewünschte Gewicht kommen.

Durch einen Futterwechsel kann man das erreichen, aber der Übergang sollte langsam durchgeführt werden. Damit dein Vierbeiner lange gesund und munter lebt, solltest du ihm eine ausgewogene Ernährung ermöglichen.

Falls dich die Pfunde deines Hundes besorgen, kannst du bei uns verschiedene Tipps bekommen und erfahren, wie dein Hund abnehmen kann . Bringe die Pfunde deines Vierbeiners zum Schmelzen!

Der mexikanische Nackthund nimmt z.B. sehr schnell ab und bei ihm sollte man bei der Ernährung richtig gut aufpassen. Versuche es mit Nassfutter, falls ihm der eine oder andere Zahn fehlt, wenn du siehst, dass es ihm schwerfällt zu kauen.

Bei sehr hohen Temperaturen soll man darauf achten, dass der haarlose Vierbeiner genug Wasser trinkt, da er durch seine Haut auch Flüssigkeit verliert.

Liste der bekanntesten Nackthunde

haarloser Hund läuft

Der bekannteste ist sicher der Peruanische Nackthund, aber auch andere finden ihren Platz unter dieser seltenen Beschreibung:

• Peruanischer Nackthund (Inca Orchid)

• Chinesischer Schopfhund (Chinese Crested Dog)

• Mexikanischer Nackthund (Xoloitzcuintle oder Xolo)

• American Hairless Terrier

• Abessinischer Sandterrier

• Argentinischer Nackthund (Pila-Hund)

• Hairless Khala

• Haarloser Chihuahua (keine anerkannte Hunderasse)

Alle haben, obwohl manche doch sehr unterschiedliche Hunderassen sind, das gleiche wesentliche Merkmal ‒ ihre Felllosigkeit. Wir werden unsere Nacktnasen alle einzeln noch besser vorstellen. 🙂

Peruanischer Nackthund (Inca Orchid)

Porträt von Hund sitzt am Teich

Wie alle Nackthunde gehört er zu den seltenen Hunderassen. Seine Vorfahren kommen aus Peru und die Einheimischen nennen ihn Perro sin pelo del Peru.

Als Spanier nach Südamerika kamen, haben sie den Peruanischen Nackthund zwischen den Orchideen der Inkas gefunden, so kam es zum Ausdruck Peruvian Inca Orchid.

Die Inkas haben auch sehr darauf geachtet, dass diese Hunderasse sich nicht mit den anderen mischt.

Dieser offenherzige Vierbeiner wird auch als Wohnungshund bezeichnet. Er hat einen gewissen Bewegungsdrang, aber ein Spaziergang reicht auch manchmal aus. Er kann sehr schnell sein, was sein schlankes und athletisches Aussehen auch andeutet.

Der Peruanische Nackthund hat auch einen ausgeprägten Beschützerinstinkt und ist auch für kleinere Kinder eine gute Wahl. Wenn du Interesse an anderen kinderfreundlichen Familienhunden hast, kannst du bei uns die Vierbeiner finden, die die Herzen der Kinder schnell erobern werden.

Zu seinem Besitzer entwickelt er eine gute Beziehung. Er ist lebhaft, anhänglich und intelligent. Dieser Vierbeiner ist auch anpassungsfähig und kann gut erzogen werden. Ohne viel Wissen, aber mit der nötigen Ambition, kann man ihn leicht trainieren.

Als Anfängerhund ist er also gut geeignet. Der Peruanische Nackthund kann einem in manchen Situationen ängstlich vorkommen, so sollte man ihn beim Trainieren mit verschiedenen Situationen vertraut machen.

Wenn du ein Anfänger mit Hunden bist, obwohl dieser Hund leicht zu erziehen ist, kannst du den Züchter natürlich um verschiedene Tipps bitten.

Wie sieht ein Peruanischer Nackthund aus?

Porträt von Hund sitzt am Teich

Seine Körperstruktur ist harmonisch, da sein Kopf proportional zu seinem Körper ist, besonders athletisch und sie wirken sehr grazil, da sie schlank sind. Er erinnert vom Körperbau her an Windhunde.

Obwohl er zu den Nackthunden gehört, muss er nicht komplett unbehaart sein. Der Peruanische Nackthund kann am Kopf und am Schwanz ein bisschen Fell vorweisen.

Er kann klein, mittelgroß und groß sein. Außer den verschiedenen Größen gibt es auch verschiedene Fellfarben des Peruanischen Nackthundes.

Die Farben des Vierbeiners können unterschiedlich sein, sie können schwarz, braun, blau, grau mit rosarfarbenen und weißen Flecken vorkommen.

Seine Haut ist elastisch und glatt. Da sie kein Fell haben, können sie die Kälte nicht so gut vertragen. Ihre Körpertemperatur verringert sich schnell, weil die Wärme wegen des fehlenden Fells direkt nach außen strömt.

Was ist bei der Pflege des Peruanischen Nackthundes zu beachten?

Er ist ein relativ gesunder Vierbeiner. Er hat ein unvollständiges Gebiss, welches ihn in seinem Hundeleben nicht so stört.

Bei einem Peruanischen Nackthund ist es einfach, Zecken auf der Haut zu finden.

Aber bei der Hautpflege solltest du auch in Betracht ziehen, dass sich am Anfang des Frühlings oder Sommers besonders die hellhäutigen Varianten an die Sonneneinstrahlung gewöhnen müssen.

Eine Sonnencreme wäre äußerst anzuraten, da sie sonst bei einem langen Tag in der Sonne ausgesetzt leicht einen Sonnenbrand bekommen können.

Im Winter können manche auch etwas Hilfe gegen die Kälteeinwirkung gebrauchen. Wenn du siehst, dass dein Vierbeiner wegen der Kälte zittert, dann braucht er auch entsprechende Kleidung.

Dieser Hundemantel hat es uns besonders angetan, da man hier gleich zwei Produkte in einem bekommt. Er dient nicht nur als Mantel für die kalten Tage, sondern auch als ein dünner Regenmantel, damit deine Fellnase auch für jedes Wetter gewappnet ist.

Unsere Wahl
HUNTER UPPSALA Hundemantel

• Aus Polyester mit herausknöpfbarem, wärmendem Fleece-Innen-futter

• Wasserabweisend und mit reflektierender Paspel

• Bei maximal 30°C waschbar



Wenn dein Hund im Schlaf zittert, dann empfehlen wir dir nachzuschauen, welche Ursachen dafür verantwortlich sein können.

Chinesischer Schopfhund

Chinesischer Schopfhund, der draußen auf der Oberfläche steht

Der Chinesische Schopfhund ist offiziell von der FCI als Standardrasse anerkannt. Er gehört zu der Gruppe 9 und wird als Begleithund und Zwerghund bezeichnet und er gehört zu der Sektion 4 ‒ haarlose Hunde.

Sein Patronatsland ist Großbritannien und dort ist er unter dem Namen Chinese Crested Dog bekannt. Das Ursprungsland, wie der Name es auch andeutet, ist China. Schon im 12. Jahrhundert vor Chr. hat man in China mit seiner Zucht begonnen.

Dieser Vierbeiner wird als ein glücklicher und niemals bösartiger Hund beschrieben.

Es gibt auch andere chinesische Hunderassen. Die einen sind bestimmt exotisch, die anderen haben eine interessante Geschichte, manche kennst du, die anderen werden dich bestimmt überraschen.

Viele der Chinesischen Hunderassen, wie der Chow Chow oder der Lhasa Apso haben ein besonderes Aussehen. Wie sieht aber der Chinesische Schopfhund aus?

Wie sieht ein Chinesischer Schopfhund aus?

Er erinnert ein bisschen an einen Zwergpinscher. Seine partielle Haarlosigkeit macht sein Aussehen sehr interessant. Den Chinese Crested Dog kann man in zwei Varietäten finden ‒ als Haarloser und als Powder Puff.

Diese haarlose Variante verdankt ihren Namen dem Schopf an ihrem Kopf, welcher ihr bekanntestes Merkmal ist. Er ist teilweise um den Hals verlängert. Auch an den kleinen Pfoten sind sockenartige Fellflecken zu finden, Haare hat er auch am Ende seines Schwanzes.

Seine Haut ist sehr glatt und bei ihm sind keine großen Haarflecken ersichtlich. Was die Farbe betrifft, sind nach dem FCI Standard verschiedene akzeptabel.

Was ist bei der Pflege des Chinesischen Schopfhundes zu beachten?

Chinesischer Schopfhund, der im Blumenfeld spazieren geht

Man denkt sich sicher, dass die Fellpflege bei den Nackthunden leichter ist, weil sie haarlos sind, aber bei der Pflege sind ein paar Sachen zu beachten.

Sie haben häufig Probleme mit dem Gebiss. Die Gene, die für die Haarlosigkeit verantwortlich sind, haben einen Zusammenhang mit den Zähnen.

Der Chinesische Schopfhund sollte regelmäßig und besonders im Sommer mit einer Creme versorgt werden, damit die Feuchtigkeit der Haut erhalten bleibt.

Bei ihm kann es, wie bei anderen Nackthunden auch, leicht zu einem Sonnenbrand kommen. Hauterkrankungen und Allergien kommen auch vor.

Auf dem Körper sollten alle entstandenen Kratzer desinfiziert werden. Das Haar sollte am Kopf gebürstet und geschnitten werden, damit der Hund auch keine Probleme beim Sehen hat.

Mexikanischer Nackthund (Xoloitzcuintle)

Mexikanischer haarloser Welpe, der auf Gras geht

Sie finden ihren Platz in der FCI-Gruppe 5, und zwar Spitze und Hunde vom Urtyp in der Sektion 6. Der Xoloitzcuintle ist eine sehr alte Hunderasse und seine Gestalt wurde Jahrtausende hindurch geformt.

Sein Herkunftsland ist Mexiko, von wo er auch seinen Namen bekam ‒ Mexikanischer Nackthund. Er gilt als eine der ältesten Hunderassen weltweit.

Er ist auch unter dem Namen Xoloitzcuintle bekannt und wird auch kurz Xolo genannt. In der Sprache der Azteken bedeutet Xolotl Gott des Blitzes und itzcuintli bedeutet Hund. Sie glaubten, dass dieser Hund von Gott geschaffen wurde, der oft mit einem Hundekopf dargestellt wurde.

Der Xolo hatte auf der Welt zwei wichtige Aufgaben, und zwar die Seelen der Toten in die Unterwelt zu führen, aber auch die Lebenden zu beschützen.

Er wurde auch als spirituelles Opfer dargebracht. Im prähispanischen Mexiko galt der Xoloitzcuintle als Delikatesse.

Heute werden die Standard- und Zwischenvarietät als Wachhunde verwendet und die Miniatur als Begleithunde.

Er kann schon schöne Hundejahre erreichen. Der Mexikanische Nackthund kann zwischen 12 und 15 Jahre alt werden.

Der Xoloitzcuintle ist als Haustier sehr ruhig und leise. Man kann ihn als einen fröhlichen, wachsamen und intelligenten Hund bezeichnen.

Fremden gegenüber kann er misstrauisch sein, aber er ist keinesfalls aggressiv, deshalb machen ihn diese Eigenschaften auch zu einem ausgezeichneten Wachhund.

So wird auch die Variante mit Haar beschrieben, da ihr Unterschied nur durch das Äußere beschrieben wird. Wie ist aber das Äußere des Mexikanischen Nackthundes?

Wie sieht ein Mexikanischer Nackthund aus?

Nahaufnahme eines mexikanischen haarlosen Hundes

Die Haarlosigkeit ist eine Folge von einem dominanten Gen. Die meisten würden zustimmen, dass er sehr attraktiv, harmonisch und elegant ist. Er hat einen stark gebauten Körper.

Der Xolo ist ein bisschen länger als er hoch ist. Bei den Hündinnen ist der Körper noch ein bisschen länger als bei den Rüden.

Mit drei verschiedenen Größen ist er zu beschreiben. Mit 25 bis 35 cm wird er als Miniatur bezeichnet, als klein wird er zwischen 36 und 45 cm beschrieben und es gibt eine Standardgröße, die eine Widerristhöhe zwischen 46 und 60 cm aufweist.

Egal, um welche Größe es sich handelt, alle haben einen muskulösen, aber mageren Körperbau, was sie trotz ihrer Muskeln sehr elegant aussehen lässt.

Der Mexikanische Nackthund ist natürlich haarlos, aber seine Hautschicht ist sehr dick, deshalb kann er nicht so leicht frieren, wie es bei den anderen Nackthunden vorkommen kann.

Einzelne kurze Spießhaare können dicht an der Stirn oder am Nacken wachsen. Der Standard definiert diese Spießhaare mit einer maximalen Länge von 2,5 Zentimetern und sie dürfen auch keinen Schopf am Körper bilden.

Was die Farbe betrifft, hat der Xolo eine einheitliche Farbe und dunkle Färbung wird bevorzugt. Die Farbpalette beinhaltet die Farben Schwarz, Schwarzgrau, Dunkelgrau, Rötlich, Leberfarben, Bronzenfarben oder auch Blond.

Es gibt aber auch die behaarte Varietät. Diese Varietät des Xoloitzcuintle weist Haare am ganzen Körper auf.

Welche Erkrankungen kann der Mexikanische Nackthund haben?

Bei dieser alten Hunderasse kommt es häufig vor, dass sie Autoimmunkrankheiten haben. Offensichtliche Hautprobleme liegen bei ihm nicht vor.

Wenn die Xolos zu viel der Sonne ausgesetzt sind, können sie auch Sonnenbrände bekommen. Um das zu verhindern, kann man eine Sonnencreme nutzen und bei dem Übergang auf die Sommertage aufpassen, dass er am Anfang nicht auf einmal lange der Sonne ausgesetzt ist.

American Hairless Terrier

American Hairless Terrier stehend auf Gras

Als seine Vorfahren werden der Rat Terrier, der Glatthaar-Foxterrier, wie auch der Manchester Terrier genannt. Er wurde in den 1970ern in Amerika, genauer Louisiana, gezüchtet und 2004 wurde er vom United Kennel Club aufgenommen.

Er hat wie seine Vorfahren einen Jagdtrieb, den er aber nicht zwangsläufig besitzt, da er heute nicht nur als Jagdhund angesehen wird, sondern überwiegend als Familienhund.

Was ihre Charakterzüge betrifft, sind sie typische Terrier. Mit einer konsequenten Erziehung ist auch ihr Verhalten kontrollierbar. Sie sind als Haustiere unkompliziert und menschenfreundlich.

Seine Energie und sein Wissensdrang ist typisch für Terrier, aber er zeigt auch seine sensible und spielerische Seite gern.

Wie sieht ein American Hairless Terrier aus?

Er ist terrier-typisch, nur sein Hundemantel sieht ein bisschen anders aus. Der American Hairless Terrier ist ein haarloser Vierbeiner, der einen kleinen aber muskulösen Körperbau hat.

Er kommt aber in zwei Varianten vor ‒ die unbehaarte Version mit Schnurrhaaren und die andere mit kurzem Haar. Egal von welcher Art man spricht, kann man sagen, dass der American Hairless Terrier einen schön muskulösen Körper und ein attraktives Aussehen hat.

Seine langen Beine betonen auf eine Art noch mehr, wie schlank und muskulös er ist. Sein Kopf passt genau von der Größe her zu seinem Körper, so wirkt er sehr harmonisch.

Seine Ohren sind spitz und stehen stolz aufrecht.

Seine seidige weiche Haut kann in verschiedenen Farben vorkommen, meistens handelt es sich um ein Weiß-Rosa, Grau oder Hellbraun.

Was solltest du bei der Pflege des American Hairless Terrier beachten?

American Hairless Terrier schaut aus dem Autofenster

Bei der Pflege solltest du beachten, dass der Vierbeiner im Sommer keinen Sonnenbrand bekommt, das heißt, dass du schon eine Sonnencreme bei dir tragen solltest.

Im Winter sollte man darauf Acht geben, dass er wegen seines fehlenden Fells nicht erfriert. Aber auch die üblichen Pflegerituale sollten nicht vergessen werden, wie das Zähneputzen oder Ohrenreinigen.

Er braucht keine besondere Pflege, doch gepflegt sollte er schon werden. Mit einer weichen Bürste kann man bei ihm leicht Schmutz entfernen.

Wenn wir schon beim Thema Ohren sind, falls dein Vierbeiner sich oft die Ohren kratzt, haben wir ein paar Tipps diesbezüglich.

Abessinischer Sandterrier

Hund im Sand

Der Abessinischer Sandterrier wird auch African Hairless Dog genannt und er ist wie alle Nackthunde eine seltene Hunderasse.

Es wird immer wieder erwähnt, dass er vom Aussterben bedroht ist, aber es gibt keine genauen Angaben diesbezüglich, da noch niemand eine Forschung durchgeführt hat, ob diese Hunderasse noch in Afrika präsent ist.

Obwohl er den Terriern ähnlich ist, hat er ein ruhiges und gelassenes Wesen. Der Abessinische Sandterrier wird meistens als furchtlos und loyal bezeichnet.

Er kann ein guter Begleiter beim Spaziergang sein. Dieser Vierbeiner wird auch als schneller Hund bezeichnet.

Wie sieht ein Abessinischer Sandterrier aus?

Sie sind bis auf den Schädel und den Schwanz unbehaart, bei manchen kann es vorkommen, dass sie völlig unbehaart sind.

Die Haut der Abessinischen Sandterrier kann schwarz, grauschwarz, elefantengrau oder hell-sandfarbig sein. Auf seiner Haut können auch gefleckte Markierungen vorkommen.

Der Kopf ist breit mit einer engeren spitzen Schnauze. Er hat interessant geformte Ohren, die Mehrheit hat Ohren wie eine Fledermaus, aber viele weisen eine Ähnlichkeit mit den Rosen auf. Seine Augen sind braun bis schwarz und sind mittelgroß.

Was solltest du bei der Pflege des Abessinischer Sandterriers beachten?

Es gibt allgemein sehr wenige Informationen über diese Hunderasse, genauso gibt es wenige Fakten über ihre Pflege.

Aber wir können allgemein von den anderen Nackthunden Schlüsse ziehen und sagen, dass die meisten von ihnen witterungsempfindlich sind. Im Winter würde er sicher etwas als Ersatz für das fehlende Hundefell brauchen.

Argentinischer Nackthund

Hund mit schwarzem Hintergrund

Sein genauer Ursprung ist nicht bekannt. Dieser Vierbeiner kommt wahrscheinlich aus Argentinien und wird auch Argentinischer Pila-Hund genannt.

Haarlose Hunde sind allgemein weniger beliebt, so wurde der Argentinische Nackthund auch erst im 20. Jahrhundert bekannt und populär.

Da er aus Lateinamerika kommt, denkst du dir sicher, dass er etwas Gemeinsames mit dem peruanischen oder mexikanischen Nackthund hat. Und du hast völlig recht dabei.

Er wird als guter Wächter beschrieben, der selten aggressive Reaktionen aufweist. Der Argentinische Pila-Hund ist sehr intelligent und auch leicht zu erziehen.

Man sollte sich nur Gedanken über seinen Bewegungsdrang machen. Er ist nicht umsonst so athletisch gebaut.

Wie sieht ein Argentinischer Pila-Hund aus?

Der Argentinische Pila-Hund kann klein, mittelgroß oder groß sein. Klein bedeutet bei ihm 25 bis 35 cm Widerristhöhe, mittelgroß 35 bis 45 cm und groß bedeutet, dass er höher als 45 cm ist.

Er ist fast komplett nackt. Haare weist er auf seinem Kopf und seinem Schwanz auf. Sein Haar ist aber keineswegs dick und dicht, sondern eher dünn und strohfarben.

Was solltest du bei der Pflege des Argentinischer Pila-Hunds beachten?

Bei ihm kommen häufig Hauterkrankungen vor. Es werden bei diesem Nackthund Dermatitis und verschiedene Hautreizungen erwähnt. Wir empfehlen dir auch Cremes, die seiner empfindlichen Haut Feuchtigkeit spenden können.

Er ist aber ein robuster Hund, was die allgemeine Gesundheit betrifft, da er auch bis zu 20 Jahre alt werden kann.

Hairless Khala

Haarlose Kahla steht draußen

Man nennt ihn auch Bolivian Hairless Dog, da sein Ursprungsland Bolivien ist.

Der Hairless Khala wird oft als liebevoll, aber zu Fremden zurückhaltend, bezeichnet. Dieser kraftvolle und dennoch anmutige Vierbeiner ist zwar schwer zu trainieren, aber wenn sie gut trainiert sind, dann eignen sie sich auch hervorragend als Familienhunde.

Viele Hundeliebhaber reden über das Deckentraining, das einen ruhigen und gut erzogenen Vierbeiner schaffen soll. Wenn du mehr über diese Trainingsmethode erfahren möchtest, dann schau bei uns vorbei.

Die mittelgroße Variante wird oft als Jagdhund eingesetzt, ein großer Hairless Khala ähnelt einem Windhund, er ist physisch auf der Höhe und fähig, sich mit Leichtigkeit zu bewegen.

Wie sieht ein Hairless Khala aus?

Es gibt drei Größen des haarlosen Khalas. Der haarlose Khala Medio ist im Gegensatz zum Khala Grande kurzbeinig. Es gibt ihn auch in der Medium-Variante.

Seine ist Brust breit und tief angesetzt. Sein Körper ist kompakt und elegant. Seine Pfoten sind sehr süß, weil sie an Hasenpfoten erinnern. Sein Schwanz ist lang und kann leicht gebogen sein.

Genau wie sein Name es beschreibt, ist sein wichtigstes Merkmal natürlich, dass er haarlos ist. Die Farbe des haarlosen Khalas ist als Erwachsener meistens dunkelgrau.

Was solltest du bei der Pflege des Hairless Khala beachten?

Die Pflege unterscheidet sich nicht wesentlich von der Pflege anderer Hunde. Natürlich wirst du mit ihm keine Probleme beim Kämmen haben, aber dennoch hat das fehlende Fell auch seine Nachteile.

Die Haut der Nackthunde ist verschiedenen externen Reizstoffen ausgesetzt, deshalb solltest du die Hautpflege bei ihnen als besonders wichtig erachten.

Haarloser Chihuahua

schläfriger haarloser Chihuahua

Ursprünglich stammt der Chihuahua aus Mexiko und im Gegensatz zu den meisten Hunden hatten sie keinen besonderen Zweck. Der Chihuahua ist heute als ein treuer Begleithund bekannt.

Es gibt sie in zwei Varianten. Doch die haarlose, obwohl sie oft vorkommt, ist nicht anerkannt. Die zwei anerkannten Varietäten können als Kurzhaar oder Langhaar vorkommen.

Der Charakter und Temperament des Haarlosen Chihuahuas unterscheiden sich von denen der behaarten Variante nicht.

Chihuahuas weisen meistens einen besonderen Charakter auf, sie können sehr intelligent, aber auch dickköpfig sein.

Ansonsten sind sie sehr anhänglich und mit Herrchen oder Frauchen sehr verbunden. Man beschreibt sie oft als lebhaft, wachsam und sehr mutig, obwohl sie so klein sind. 🙂

Wie sieht ein haarloser Chihuahua aus?

Haarlose Chihuahuas sehen genauso aus wie die behaarte Rasse – sie haben nur ein bestimmtes dominantes Gen, das die Haarlosigkeit auslöst. Alles andere ist mehr oder weniger gleich.

Er hat einen kompakten Körperbau mit einem apfelförmigen Kopf. Er ist ein bisschen länger als er hoch ist.

Wusstest du, dass der Chihuahua als die kleinste Rasse der Welt bekannt ist?

Was solltest du bei der Pflege des haarlosen Chihuahuas beachten?

Bei der Pflege gibt es nicht selten Hautprobleme, deshalb sollte man darauf gut achten. Genauso wie bei anderen Nackthunden kann es auch bei diesem sehr schnell zum Erfrieren kommen, da er kein Fell hat.

Welche Erkrankungen kommen bei Chihuahuas oft vor?

Es ist auch bekannt, dass sie unter ihrem Aussehen leiden. Ihr Körper wurde durch ihre Zucht stark verformt und sie leiden besonders an ihren Zuchtmerkmalen. Sie haben oft eine offene Schädeldecke, was dazu führen kann, dass ihr Gehirn leicht verletzt werden kann.

Es kommt auch oft zu einer Patella-Luxation, zu Gelenkerkrankungen oder zu einem Herzklappenfehler. Sie brauchen leider regelmäßig Tierarztbesuche.

Fazit:

schwarz-weißer Hund mit schwarzem Hintergrund

Nackthunde gelten als die ältesten unter den Vierbeinern und weisen ein besonderes Aussehen auf. Die meisten werden als Kulturgut in ihren Heimatländern angesehen.

Ihr Haarkleid unterscheidet sich von jenen der anderen Hunderassen. Manche sind vollständig und manche sind teils nackt, aber beide tragen den gemeinsamen Namen ‒ Nackthund.

Die nackte Wahrheit ist, dass die Menschen vielmehr Hunde mit Fell bevorzugen, so kommt es zum geringen Interesse für diese besonderen Hundearten, doch wir sind uns eines einig, dass diese Hunderassen eine einzigartige Geschichte und ein außergewöhnliches Aussehen haben. 🙂

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Bitte beachten Sie unsere vollständige Offenlegung für weitere Informationen.